GÖD: Höchster Gehaltsabschluss seit Jahren

Durchschnittliche Erhöhung der Einkommen 2008 um 3,3 Prozent durchgesetzt

Wien (OTS) - Das Verhandlungsteam der GÖD, unter Führung von Fritz Neugebauer, konnte sich in harten Verhandlungen mit der Bundesregierung, vertreten durch BM Doris Bures und StS Reinhold Lopatka, in der 5. Verhandlungsrunde durchsetzen.

Die Einkommen aller öffentlich Bediensteten steigen ab 1. Jänner 2008 um durchschnittlich 3,3 Prozent.

Es wurde durchgesetzt: Angebot der Regierung: Gesamtvolumen Euro 313 Millionen Euro 240 Millionen Durchschnittliche Einkommensteigerung Degressiver Abschluss, 2008 - 3,3 Prozent im Durchschnitt 2,3 Prozent Gehälter+Zulagen+Nebengebühren+ Zulagenerhöhung um Auslandsverwendungszulage 1,7 Prozent staffelwirksam um 2,7 Prozent Einkommenszuwachs in der Bandbreite Bandbreite 3,3 bis von 3,8 bis 2,84 Prozent 1,7 Prozent Volle Inflationsrate + 50 Prozent des Inflationsrate + 20 Prozent Wirtschaftswachstums (31 Prozent des Wirtschaftswachstums nachhaltig) erreicht Einmalzahlung von Euro 175 keine Einmalzahlung

Dies ist der höchste Abschluss seit 1995.

Rückfragen & Kontakt:

Hermann Feiner, GÖD-Presse
Tel.Nr.: 534-54/233 oder 0664/614-52-99

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB0003