BAWAG P.S.K. verkauft Immobilienpaket an Signa Holding

Wien (OTS) - Die Signa Holding des Tiroler Immobilieninvestors
Rene Benko erwirbt das Immobilienpaket der BAWAG PSK, bestehend aus 16 attraktiven Gebäuden in Wien, Graz und Innsbruck. Der Kaufvertrag wurde gestern in der Nacht vorbehaltlich der Gremienzustimmung unterzeichnet.

Der Verkaufsprozess wurde im Auftrag und unter Federführung der BAWAG P.S.K. Immobilien AG von CB Richard Ellis und NAI Otto Immobilien äußerst professionell geführt und konnte rasch abgeschlossen werden. Über den Kaufpreis werden keine Angaben gemacht.

BAWAG P.S.K. Generaldirektor Ewald Nowotny: "Wir sind sehr zufrieden sowohl hinsichtlich des Ablaufs der Transaktion als auch mit dem Ergebnis. Der Verkaufserlös bleibt in der Bank und wird in die Zukunftsentwicklung der BAWAG P.S.K. investiert werden."

Mit dem Ankauf der BAWAG-Immobilien erweitert der Immobilieninvestor Rene Benko das Portfolio seiner Signa Holding um weitere repräsentative Objekte in innerstädtischen Bestlagen.

Dazu Rene Benko: "Ich bin stolz, dass es mir gelungen ist, dieses begehrte Immobilienpaket sichern zu können und als österreichisches Immobilienunternehmen eine Lösung in Rot-Weiss-Rot zustande gebracht zu haben"

Die Signa Holding GmbH mit Standorten in Innsbruck, Wien, Düsseldorf und München zählt zu den führenden Immobilieninvestoren der Alpenrepublik.

Diesen Text finden Sie auch auf unserer Homepage unter http://www.bawagpsk.com

Rückfragen & Kontakt:

BAWAG P.S.K. Konzernpressestelle
Tel. 0043 (1) 534 53 - 31210,
e-mail: thomas.heimhofer@bawagpsk.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BAW0001