GROSZ: Hunderte BZÖ-Plakate in der Nacht verwüstet

Unfassbarer Anschlag auf Demokratie und Meinungsfreiheit

Graz (OTS) - "In den letzten 48 Stunden wurden in Graz sämtliche BZÖ-Plakate zur Gemeinderatswahl beschmiert, besprayt und verwüstet. Ebenfalls wurden Plakate heruntergerissen oder einfach gestohlen", berichtet heute der BZÖ-Spitzenkandidat zur Grazer Gemeinderatswahl, Generalsekretär Gerald Grosz.

"Dies ist ein unfassbarer Anschlag auf die Meinungsfreiheit und die Demokratie, aber auch ein trauriger Beweis dafür, was die Jugendvereine der Fünferbande unter demokratischen Wahlen verstehen. Diese Umtriebe mancher Vorfeldorganisationen erinnern an die Vorboten der Pariser Krawallnächte. Es wird daher umso notwendiger sein, dass wir in Graz in manchen Gassen solche gewaltbereite Undemokraten mit dem Kärcher wegspritzen", so Grosz.

"Die von den Rathausparteien die letzten fünf Jahre unterdrückte Meinung der Grazerinnen und Grazer lässt sich aber sicherlich nicht durch Spraydosen weiter vertuschen. Auch diese Aktionen werden mich sicherlich nicht davon abhalten, konsequent für die Menschenrechte der Grazerinnen und Grazer einzutreten, um die Verantwortungslosigkeit der bisherigen Grazer Gemeinderatsparteien zu beenden", betont Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002