Streit um Pflegeamnestie

Salzburger Firma legalisiert bereits erfolgreich ausländische Pflegerinnen!

Salzburg (OTS) - In Wien streitet die Politik um die
Pflegeamnestie - in Salzburg setzt eine junge Firma Taten: Die PERSONENBETREUUNG in ÖSTERREICH OG legalisiert bereits ausländische Betreuungskräfte! Die beiden Firmengründer Astrid Davare und Kurt Andorfer haben sich auf die effiziente Umsetzung des Selbständigenmodells spezialisiert und ein Legalisierungspaket für die Betroffenen geschnürt.
Dieses konkurrenzlose Angebot richtet sich an betroffene Familien und an ausländische Pflegerinnen. Das Paket beinhaltet umfassende Beratung, Information über Förderungen, Erledigung aller Formalitäten, Erstellung der Werkverträge und eine laufende Verwaltungsevidenz.
Im Übrigen verursachen selbständige Pflegerinnen auf Werkvertragsbasis - wenn überhaupt - nur geringe Mehrkosten.
Die zahllosen Anfragen machen aber klar, dass die Umsetzung der Legalisierung durch die Fülle der zu beachtenden rechtlichen Bestimmungen einige Zeit erfordert.

Rückfragen & Kontakt:

Astrid Davare, Kurt Andorfer, PERSONENBETREUUNG in ÖSTERREICH OG,
Linzer Bundesstraße 84, 5023 Salzburg, Tel: 0662 / 661052
email: personenbetreuung@gmail.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0016