Live Event: Über Barrieren im Netz

Veranstaltung zur Accessibility Blog Parade am 29.11.2007

Wien (OTS) - Was wissen Bloggerinnen und Blogger über barrierefreies Internet? Worum geht es überhaupt beim Thema Web Accessibility? Wie können Barrieren im Netz abgebaut und Weblogs oder Websites zugänglicher gemacht werden. Um diese und ähnliche Fragen drehte sich die erste Accessibility Blog Parade, die von 10.10. bis 11.11.2007 in der deutschsprachigen Blogosphäre lief und am 29. November 2007 mit einem Live Event in Wien eine Fortsetzung findet.

Ausgegangen ist die ungewöhnliche Parade "über Barrieren im Netz" von zwei österreichischen Weblogs, dem "MAIN_blog" des Vereins MAIN und "Nur ein Blog" von Robert Lender. Und dies auch mit einigem Erfolg: Immerhin wurden in rund 40 Weblogs aus Österreich, Deutschland und der Schweiz mehr als 100 Beiträge zur Accessibility Blog Parade veröffentlicht, darunter fundierte Analysen und durchaus kontroversielle Überlegungen von anerkannten Fachleuten für Web Accessibility, aber auch recht praxisnahe Artikel mit technischen Tipps und inhaltlichen Anregungen, wie Blogs und deren dahinter liegende Systeme barrierefreier gestaltet und adaptiert werden können.

"Wir wollten mit der Parade das komplexe Fachthema Web Accessibility einmal 'niedrigschwelliger' kommunizieren. Das ist uns angesichts der regen und engagierten Beteiligung anderer Bloggerinnen und Blogger auch gelungen", erklärt Beate Firlinger von MAIN. "Gleichzeitig entwickelt sich das Web rasant und mit den neuen Anwendungen entstehen laufend auch neue Barrieren. Die Parade ist daher nur ein Anstoß, weiter über Barrieren im Netz nachzudenken und den Dialog von mehr und weniger Eingeweihten zu vernetzen, um das Anliegen einer barrierefreien Wissensgesellschaft für alle gemeinsam voranzutreiben."

Nach der Parade ist vor der Parade...

Auch für Robert Lender "geht es nach der Parade erst so richtig los." Er nutzte das kommunikative Webevent, um darüber zu berichten, wie er Barrieren in seinem eigenen Weblog nach und nach beseitigt. Ein Projekt, das noch nicht abgeschlossen ist, ebenso wie die Aufbereitung der Beiträge als Wissensdossier, das MAIN online zur Verfügung stellen möchte.

Unter dem Motto "Nach der Parade ist vor der Parade" bewegt sich das Webevent nun auch vom virtuellen Raum ins reale Leben. So zieht am Donnerstag, den 29. November 2007, ab 18.00 Uhr die Accessibility Blog Parade zu einem Live Event ins Auditorium des Museums Moderner Kunst im Wiener MuseumsQuartier ein.

Am Programm steht ein bunter Abend mit einer Reihe von Präsentationen, die einige der Beiträge zur Accessibility Blog Parade live veranschaulichen und zur weiteren Diskussion anregen sollen. "Blogger wie ich werden dabei ihre Blogbeiträge mit Leben erfüllen und vorführen wie man Websites ohne Maus bedienen kann, ein Textbrowser für 'Second Life' funktioniert oder wie man den Versuch startet, sein Weblog auf Barrierefreiheit zu trimmen", kündigt Robert Lender eine spannende Zusammenkunft an.

Die Veranstaltung wird in Österreichische Gebärdensprache gedolmetscht. Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen. Um Anmeldung wird bis zum 27.11.2007 gebeten: info@mainweb.at

Nähere Infos zum Live Event zur Accessibility Blog Parade 2007 gibt es im MAIN_blog unter: http://www.ots.at/redirect.php?mainweb

Rückfragen & Kontakt:

Beate Firlinger, MAIN_Medienarbeit Integrativ
beate.firlinger@mainweb.at
Mobile: 0664-4500081

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAI0001