Jubiläumssendung 25 Jahre "Alpen-Donau-Adria" Ein TV-Klassiker feiert Geburtstag

Samstag, 24. November, um 16.25 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Ein TV-Klassiker, der auch international für den Public Value öffentlich-rechtlichen Fernsehens steht, feiert Geburtstag: Im Herbst 1982 wurde erstmals das ORF-Mitteleuropamagazin "Alpen-Donau-Adria" von und mit Günther Ziesel gesendet. Die Jubiläumssendung wurde heute Samstag, dem 17. November 2007, im Beisein vom steirischen Landeshauptmann Mag, Franz Voves, den ORF-Landesdirektoren Gerhard Draxler (Steiermark), Willy Haslitzer (Kärnten), Prof Siegbert Stronegger (Salzburg), Sendungschef Dr. Günther Ziesel sowie zahlreichen Gästen aus Österreich und den Partnerländern präsentiert.

Gezeigt wird die Geburtstagssendung am Samstag, dem 24. November, um 16.25 Uhr in ORF 2.

Die 25-jährige Erfolgsgeschichte dieser Sendung -"Alpen-Donau-Adria" hatte im Jahr 2006 pro Ausgabe durchschnittlich 219.000 Seher/innen und 23 Prozent Marktanteil - ist untrennbar mit Günther Ziesel verbunden. Ziesel ist nicht nur der geistige Vater der Sendung, er ist auch seit Gründung von "Alpen-Donau-Adria" Sendungsverantwortlicher und Präsentator dieser Koproduktion des ORF mit den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Bayerns, Italiens, Kroatiens, Sloweniens, Ungarns und der Schweiz. "Alpen-Donau-Adria" fördert seit 25 Jahren mit rund 500 Sendungen und rund 2.200 Beiträgen das Nachbarschaftsverständnis in Mitteleuropa und erreicht über die nationalen TV-Sender in den Partnerländern sowie über 3sat und TW1 ein Millionenpublikum.

Die Idee, eine solche grenzüberschreitende Sendung zu machen, hatte Günther Ziesel im Dezember 1978 in Venedig. Im großen Festsaal der Fondazione Cini auf der Isola di San Giorgio versammelten sich damals Delegationen der Regierungen von Venetien, Friaul-Julisch-Venetien, Slowenien, Kroatien, Kärnten, Oberösterreich und der Steiermark, um die Vereinbarung für eine Arbeitsgemeinschaft Alpen-Adria zu unterzeichnen. Ziesel, damals Chefredakteur des Landesstudios Steiermark: "Ich berichtete für den ORF aus Venedig über diese internationale Initiative und dachte mir, es müsse doch möglich sein, eine solche Zusammenarbeit auch im Bereich der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten dieser Regionen zustande zu bringen. Daher lud ich 1979 die Chefredakteure der regionalen Studios nach Graz ein und schlug ihnen vor, eine regelmäßige gemeinsame Magazinsendung zunächst im Radio zu gestalten. Mein Vorschlag wurde angenommen, das ‚Alpen-Adria-Magazin‘ im Hörfunk war geboren."

Drei Jahre später gelang es Günther Ziesel, auch die Fernsehdirektoren für die Idee eines Magazins zu gewinnen, das von allen regionalen TV-Stationen des Alpen-Adria-Bereichs in gleicher Form ausgestrahlt wird. Im Herbst 1982 hatte das TV-Magazin Premiere. Zu den Gründungsmitgliedern gesellten sich später das Bayerische Fernsehen, die TV-Stationen in Trient, Bozen und Mailand, im westungarischen Pécs, in der italienisch sprachigen Schweiz und alle Landesstudios des ORF. Der Titel des Magazins wurde auf "Alpen-Donau-Adria" erweitert.

Neben Günther Ziesel haben folgende Journalisten und Programmgestalter wesentlich zum Zustandekommen dieser internationalen Kooperation beigetragen: Boris Bergant (TV Slowenien), Virgilio Boccardi (RAI Venedig), Giancarlo Deganutti und Adriano Catani (RAI Triest), Branko Lenticć und Tomislav Golubović (TV Kroatien), sowie Wolf In der Maur und Emil Breisach (ORF). Eva Gerner und Sándor Bekes (MTV Pécs), Tito Malaguerra (RTSI Lugano) und Michael Ament (BR München) kamen später dazu.

Die damalige Initiative von Günther Ziesel war eine medienpolitische Großtat: Dass regionale TV-Stationen der NATO-Länder Italien und Deutschland, des Warschauer-Pakt-Landes Ungarn, des blockfreien Jugoslawien und der neutralen Länder Schweiz und Österreich ein gemeinsames Magazin gestalten, war in den 80-er Jahren für Slowenien, Kroatien und Ungarn ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zur Öffnung nach dem Westen. Damit hatte diese Zusammenarbeit vielleicht auch einen Anteil an den politischen Umwälzungen in diesen Regionen.

Das Geburtstagskind "Alpen-Donau-Adria" ist ein Vorzeigeprodukt für eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten. Es gibt in ganz Europa kein anderes Magazin, das von 17 regionalen und nationalen TV-Sendern aus sieben Staaten mit fünf verschiedenen Sprachen gemeinsam gestaltet wird. Initiator Ziesel wurde mehrmals eingeladen, das Magazin bei internationalen Konferenzen vorzuführen, unter anderem bei der EU in Brüssel, bei der European Broadcasting Union in Amsterdam und bei CIRCOM, der Vereinigung regionaler TV-Anstalten Europas. Das Magazin wurde zweimal mit dem Medienpreis der ARGE Alpen-Adria und einmal mit der Ehrenplakette des Slowenischen Fernsehens ausgezeichnet. Ziesel selbst erhielt für seine Tätigkeit als Journalist in unterschiedlichen Funktionen, darunter als Landesintendant des ORF-Landesstudios Steiermark, das Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark.

Das Miteinander der Gestalter dieses Magazins wurde nie in Form eines schriftlichen Vertrages vereinbart, sondern basiert auf dem persönlichen Engagement jedes einzelnen Mitarbeiters und jeder einzelnen Mitarbeiterin dieser großen internationalen Redaktion, in der aus beruflicher Kollegialität in vielen Fällen Freundschaft wurde. Daher konnten die Mitarbeiter/innen auch die schwere Zeit des Balkankrieges durchstehen.

Die 24-jährige Geschichte des Mitteleuropamagazins wird auch in einem prachtvollen Bildband dokumentiert: Günther Ziesel hat aus den rund 2.200 Beiträgen 200 ausgewählt und sie im Buch "Alpen-Donau-Adria. Buch und Atlas zum Fernsehmagazin", Verlag Ed. Hölzel, Wien veröffentlicht.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Gernot Rath
ORF STEIERMARK I Marketing + KOMMUNIKATION
Marburgerstraße 20, 8042 Graz
Tel.: +43-316-470-28246
Mob.: +43-664-6278859
Fax: +43-316-470-28400
http://steiermark.orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001