euro adhoc: COR AG Insurance Technologies / Zwischenmitteilung

Zwischenmitteilung der Geschäftsführung gemäß § 37x WpHG übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

16.11.2007

Die Ergebnisse des dritten Quartals bestätigen die am 25. September angehobenen Ertragserwartungen für das Gesamtjahr 2007. Verglichen mit den Ergebnissen des Vorjahres geht das Unternehmen mittlerweile von einem Umsatzwachstum um 43,3% auf 40,0 Mio. EUR (ursprünglich geplant: 35,0 Mio. EUR) und einer Steigerung des operativen Ergebnisses vor Steuern (EBT) um 55,1% auf 4,5 Mio. EUR (ursprünglich geplant: 2,9 Mio. EUR) aus.
Im dritten Quartal konnte mit der CiV Versicherung ein wichtiger Kunde für das Bestandsverwaltungssystem COR-Life gewonnen werden. Hier konnte die COR AG sich gegen internationale Wettbewerber durchsetzen und so auch die eigene Internationalisierungsstrategie weiter ausbauen. Die CiV Versicherung, die zur Talanx Gruppe gehört, wird von COR bei der Expansion in Russland und die Türkei unterstützt. So ist eine russische und eine türkische Version des Komplettsystems COR-Life in nur vier Monaten in beiden Ländergesellschaften implementiert worden. Ausschlaggebend für die Erteilung des Auftrags an die COR war der hohe funktionelle Abdeckungsgrad der Standardlösung.
Im Rahmen des CiV Projekts wurde auch die Partnerschaft mit der msg-Tochter Innovas Innovative Anwendungssysteme GmbH vertieft, an der COR seit Februar 2006 10% Anteile hält. So wurde im Rahmen dieses Auftrages das mehrwährungsfähige In-/Exkasso-System der Innovas an die COR-Life Software angeschlossen. Bei der IVV (Informationsverarbeitung für Versicherungen GmbH), die als wichtiger Neukunde für unser Geschäftsfeld Business Process Management gewonnenen werden konnte, wurde bereits nach wenigen Monaten die erste Implementierung der Softwarelösung COR-Office abgeschlossen. Die IVV ist ein Dienstleister von und für öffentlich-rechtliche Versicherungsunternehmen. Sie ist ein Zusammenschluss der Landschaftlichen Brandkasse Hannover, der Provinzial Lebensversicherung Hannover, der Feuersozietät Berlin Brandenburg, der Oldenburgischen Landesbrandkasse, der Öffentlichen Feuerversicherung Sachsen-Anhalt und der Öffentlichen Versicherung Bremen. In den nächsten zwei bis drei Jahren soll COR-Office in diesem Verbund auf insgesamt circa 2.500 Arbeitsplätze erweitert werden.
Einen großen Outsourcingvertrag hat COR im neuen Bereich Banking gewonnen. COR ü-bernimmt künftig die Pflege und Weiterentwicklung der Banken-Software PARIS, die von der IT-Tochter der Hypo Real Estate entwickelt wurde und auch bei anderen Banken zum Einsatz kommt. Die Software wird zur Abdeckung der kompletten Wertschöpfungskette vom Vertrieb über das Vertragsmanagement, den Zahlungsverkehr, das Meldewesen bis hin zum Rechnungswesen eingesetzt. Die Hypo Real Estate entschied sich, die Pflege und Weiterentwicklung der Software an einen externen Dienstleister zu vergeben. Zusätzlich gehen auch die Vertriebsrechte an diesen Software-Produkten auf COR über. Somit erweitert die COR AG ihr Angebotsspektrum im Bereich Back-Office-Systeme auf die komplette Finanzdienstleistungsbranche.

Gewinn- und Verlustrechnung / TEUR 30.09.2007 30.09.2006 Umsatzerlöse 28.670 20.421 Sonstige betriebliche Erträge 937 575 Gesamtleistung 29.606 20.996 Aufwendungen für bezogene Leistungen -4.676 -2.543 Löhne und Gehälter -15.226 -11.074 Soziale Abgaben und Aufwendungen -2.489 -1.841 Personalaufwand -17.715 -12.915 Abschreibungen -638 -452 Sonst. betriebl. Aufwendungen -3.668 -3.416 Betriebsergebnis 2.909 1.671 Zinsen und ähnliche Erträge 141 268 Zinsen und ähnliche Aufwendungen -20 -30 Finanzergebnis 121 238 Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 3.030 1.909 Steuern vom Einkommen und vom Ertrag -795 -309 Sonstige Steuern -10 -3 Jahresüberschuss 2.225 1.598 Davon entfallen auf: Anteile der Muttergesellschaft 2.113 1.528 Minderheitenanteile 112 70 Anzahl der Aktien 11.721 11.240 Ergebnis je Aktie (unverwässert) 0,18 0,14

Zum 30.09.2007 lag der Umsatz mit 28,7 Mio. EUR um 40,4% über dem Wert des vergleichbaren Vorjahreszeitraumes. Noch deutlich stärker, nämlich um 74,1%, stieg das Betriebsergebnis auf 2,9 Mio. EUR. Die EBIT-Marge wächst somit von 8,2% zum 30. September 2006 auf 10,1% zum 30. September 2007. Die Rendite auf das Umsatzwachstum liegt demnach bei 15,0%.
Den stärksten Anstieg innerhalb der Kostenstruktur verzeichnen die bezogenen Leistungen mit einem Zuwachs um 83,9% auf 4,7 Mio. EUR. Demgegenüber liegt der Anstieg des Personalaufwands mit 37,2% leicht unter dem Umsatzzuwachs. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen steigen mit 7,4% auf 3,7 Mio. EUR in deutlich geringerem Umfang als der Umsatz.
Der Jahresüberschuss zum 30. September 2007 konnte um 0,6 Mio. EUR gegenüber dem Wert zum 30. September 2006 verbessert werden. Auf Basis des durchschnittlichen Bestands an ausstehenden Aktien ergibt sich so ein unverwässertes Ergebnis je Aktie von EUR 0,18 nach Abzug von Minderheiten.

Das gute operative Ergebnis schlägt sich in einem Free Cash Flow nach Investitionen in Hö-he von 3,0 Mio. EUR nieder, was zu einem weiteren Anstieg der liquiden Mittel um 2,7 Mio. EUR auf 11,5 Mio. EUR führt.

Bilanz / TEUR 30.09.2007 31.12.2006 Sachanlagen 916 871 Immaterielle Vermögenswerte 8.910 8.973 Finanzanlagen 2.856 2.920 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sonstige Vermögensgegenstände 0 215 Langfristige Vermögenswerte 12.682 12.979 Unfertige Leistungen 1.816 1.175 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 4.175 3.857 Sonstige Vermögensgegenstände und aktive Rechnungsabgrenzungsposten 542 158 Kassenbestand, Guthaben sowie Verbindlichkeiten bei Kreditinstituten und sonstige Wertpapiere 11.543 8.823 Kurzfristige Vermögenswerte 18.077 14.014 Latente Steuern 2.110 2.602 Aktiva 32.869 29.595 Gezeichnetes Kapital 7.802 7.449 Kapitalrücklage 32.410 32.325 Bilanzverlust -14.223 -16.447 Eigenkapital 25.989 23.327 Eigenkapital der Minderheitsgesell- schafter 269 271 Rückstellungen 167 149 Verbindlichkeiten 6.444 5.848 Passiva 32.869 29.595

Mit lediglich 8,3% verzeichnen die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen einen unter dem Umsatzwachstum liegenden Anstieg. Die durchschnittliche Ausstandsdauer sinkt auf 40 Tage, gemessen am Umsatz. Der Bestand an unfertigen Leistungen nach Abzug der geleisteten Abschlagszahlungen steigt dagegen mit 0,6 Mio. EUR um 54,5% gegenüber dem 31.12.2006. Gemessen am Umsatz liegt der Vorrat an unfertigen Leistungen jedoch lediglich bei 17 Tagen.
Die Verbindlichkeiten steigen um 10,2% auf 6,4 Mio. EUR. Darin enthalten sind Vorauszahlungen unserer Kunden in Höhe von 0,9 Mio. EUR.

Segmentbericht / TEUR Umsatz EBT Packaged Software 19.904 4.631 Professional Services 6.567 1.341 Application Service Providing 2.198 -1.564 nicht zugeordnete Positionen -1.377 Summe 28.670 3.030

Mit 69,4% Umsatzanteil und einer Rendite von 23,3% leistet das Segment Packaged Software den größten Beitrag zum Unternehmensergebnis. Rückwirkend bereinigt wurde dieses Segment um den Bereich Sachversicherung, der dem Segment Professional Services zugerechnet wurde. Dies führt in diesem Segment zu einem starken Anstieg des Umsatzanteils auf 22,9%, sowie der Rendite auf 20,4%. Das Wachstumsgeschäftsfeld Application Service Providing trägt mit einem Anteil von 7,7% zum Gesamtumsatz bei. Das Geschäftsfeld befindet sich planmäßig im Aufbau und erwirtschaftet daher noch keinen positiven Ergebnisbei-trag. Nach dem 30. September bis zum Veröffentlichungszeitpunkt haben sich keine nennenswerten Veränderungen in der Finanz-, Vermögens- und Ertragslage ergeben.

Angaben zur Pflichtveröffentlichung:
------------------------------------

Pflichtveröffentlichung in/über: http://www.corag.de/Aktuelle-Berichte.83.0.html Pflichtveröffentlichung am: 16.11.2007 Emittent: COR AG Insurance Technologies Karlsruher Strasse 3 D-70771 Leinfelden-Echterdingen Telefon: +49(0)711-94958-0 FAX: +49(0)711-94958-49 Email: info@corag.de WWW: http://www.corag.de Branche: Software ISIN: DE0005083208 Indizes: CDAX Börsen: Freiverkehr: Börse Berlin, Börse Hamburg, Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf, Regulierter Markt/General Standard: Börse Frankfurt Sprache: Deutsch

Ende der Mitteilung euro adhoc

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0026