Versiko AG: ÖkoWorld-Fonds mit neuen Namen

Hilden/Düsseldorf (ots) -

Die Kapitalanlagegesellschaft ÖkoWorld Lux S.A., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der börsenotierten versiko AG (WKN 540868), stellt sich für die weitere Erschließung internationaler Märkte neu auf. Im Sinne dieser Expansion werden zum Oktober 2007 alle Fonds der KAG in ÖkoWorld-Fonds umbenannt. Mit der Vereinheitlichung von Fonds-Marke und Firmennamen will die ÖkoWorld Lux S.A. eine gesteigerte Transparenz bei ihren Produkten schaffen und sich von anderen Anbietern klarer abgrenzen. Die Marke ÖkoWorld steht schon heute bei Anlegern und Vertriebspartnern für hochwertige ökologische Kapitalanlageprodukte, die auf 30 Jahren Erfahrung bei der Entwicklung und Auflage basieren. Mit dem neuen Namen soll auch die Besonderheit des Investmentprozesses nach dem ÖkoWorld-Prinzip betont werden. ÖkoWorld Lux S.A. liefert das Know How und erarbeitet unter Beachtung strenger ökologischer Kriterien das Anlageuniversum der einzelnen Fonds. Finanzanalyse und Portfoliomanagement sind an renommierte Fondsmanager ausgelagert, die auf der Basis dieser ausgewählten Titel die Portfolios der Fonds zusammenstellen. Der bekannteste Fonds, ÖkoVision heißt zukünftig ÖkoWorld ÖkoVision Classic (WKN 974968). Mit verändertem Namen präsentieren sich auch ÖkoWorld ÖkoTrend Bonds (WKN A0BLJX) und ÖkoWorld ÖkoTrend Stocks Europe (WKN A0BLJV). Ganz neu sind der seit dem 18.10.2007 auch in Deutschland zum Vertrieb zugelassene ÖkoWorld Klima (WKN A0MX8G) und der ÖkoWorld ÖkoVision Europe (WKN A0MX8J). Insgesamt wächst die Fondsfamilie der ÖkoWorld damit auf 5 Teilfonds an, weitere Neuauflagen sind bereits in Vorbereitung. Die ÖkoWorld Lux S. A. ist eine hundertprozentige Tochter der seit 1999 börsennotierten versiko AG. Mehr als 30 Jahre Erfahrung fließen in die erfolgreiche Entwicklung und Auflegung ökologisch/ethischer Kapitalanlageprodukte ein. Im Vertrieb der versiko werden über die nachhaltige Vermögensberatung mehr als 50.000 Kunden und Kundinnen bundesweit betreut.

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Binita Maurmann, Tel.: 02103-929 155 oder per Email:
b.maurmann@versiko.de.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0004