Neuer Ausbildungszweig in St. Pöltner Pflegeschule

Sobotka: Einzigartig in Niederösterreich

St. Pölten (NLK) - In Niederösterreichs größter Gesundheits- und Krankenpflegeschule in St. Pölten wird seit diesem Schuljahr im Rahmen des EDV-Unterrichts erstmals eine Schulung in EDV-gestützter Pflegeprozess-Dokumentation angeboten, die bereits im Landesklinikum St. Pölten implementiert ist. "Dieses neue Angebot ist ein wichtiger und weiterer Qualitätsschritt im Sinne einer realitätsnahen Ausbildung und ist in Niederösterreich einzigartig", betont dazu Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka.

Neben der neuen EDV-Schulung konnten im laufenden Schuljahr sowohl die technische als auch die räumliche Ausstattung der Schule erweitert werden. So steht nun beispielsweise ein Hörsaal mit neuen ergonomischen Tischen und Sesseln für die insgesamt 267 SchülerInnen bereit, zwei große und zehn kleine Hörsäle bedeuten eine wesentliche Qualitätssteigerung für die Ausbildung an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule St. Pölten.

Nähere Informationen: Landesklinikum St. Pölten, Telefon 02742/300.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002