Scholik zu Schilcher: Schade, dass BM Schmied auf solche Experten hört

Von welcher AHS spricht Schilcher?

Wien (OTS) - "Bernd Schilcher war anscheinend schon lange nicht
mehr an einer Schule - sonst würde er nicht von einer `Gleichmacherei-Schule´ sprechen. Schade, dass BM Schmied auf solche Experten hört.", stellt die Vorsitzende der Gewerkschaft der AHS-LehrerInnen und "Schule-bunt"-Initiatorin Mag. Eva Scholik fest. "Auch in der AHS gibt es keine homogenen Klassen und die Lehrerinnen und Lehrer haben sich schon lange darauf eingestellt. Die AHS sind Schulen der Vielfalt, in denen ganz individuell auf die Begabungen und Neigungen der Schülerinnen und Schüler eingegangen wird", so Scholik. ****

Projektorientierter und fächerübergreifender Unterricht, Teamarbeit, Portfolios und vieles mehr gehören zum schulischen Alltag und ermöglichen individualisierten Unterricht. Die Typenvielfalt der AHS (Realgymnasium, Gymnasium, wirtschaftskundliches Realgymnasium) ermöglicht mit den schulautonomen Schwerpunktsetzungen und den Wahlpflichtgegenständen einen modernen Unterricht, der Schülerinnen und Schüler fordert und ihre Begabungen fördert. "Lehrerinnen und Lehrer erwarten von BM Schmied und ihren Experten Unterstützung bei ihrer Arbeit, anstatt ständiger falscher Behauptungen, die die Leistungen der Schülerinnen und Schüler genauso schlecht machen wie jene der Lehrerinnen und Lehrer", schließt Scholik.

Rückfragen & Kontakt:

Plattform "Schule bunt"
Mag. Eva Scholik
0664/915 58 33

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVN0002