Engere Zusammenarbeit Kairo-Wien

Gemeinderat Dipl.-Ing. Omar Al-Rawi bei offiziellem Arbeitsbesuch in Ägypten

Wien (OTS) - An einem dreitägigen offiziellen Arbeitsbesuch von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer in Ägypten nahm unter anderem auch Gemeinderat Dipl.-Ing. Omar Al-Rawi als Vertreter der Stadt Wien vom 21. bis 23. Oktober 2007 teil.

Ägypten ist aufgrund seiner strategischen Position, seiner stabilisierenden Rolle im Nahen Osten sowie seiner großen Bevölkerung von rund 80 Millionen Menschen ein wichtiger Partner Österreichs und der EU. Ägypten ist einer der wichtigsten Handelspartner Österreichs in Afrika und im Nahen Osten.

Wirtschaftskontakte

Der Besuch wurde daher von einer großen Wirtschaftsdelegation begleitet, an der auch zahlreiche Wiener Firmen teilnahmen. Im Rahmen eines ägyptisch-österreichischen Wirtschaftsforums in Kairo wurden wichtige Kontakte geknüpft und auch Geschäfte abgeschlossen.

"Abkommen zur Ausweitung der Zusammenarbeit in der Bereichen Eisenbahn, Schifffahrt und öffentlicher Stadtverkehr sowie ein Soft-Loan Abkommen, die unterzeichnet wurden, helfen auch Wiener Firmen bei konkreten Projekten in Ägypten", erklärte Gemeinderat Al-Rawi.

Im Rahmen des Arbeitsbesuches hat Gemeinderat Al-Rawi den Bundespräsidenten zu Gesprächen mit Staatspräsident Mubarak und Ministerpräsident Nazif begleitet, er führte vor allem Gespräche mit dem Präsidenten der Arabischen Liga, Amr Mussa sowie mit Wohnungsminister Maghraby und Verkehrsminister Mansour. In Begleitung von Staatssekretärin Kranzl wurde ein Memorandum mit Gesundheitsminister Gabaly für eine engere Kooperation im Gesundheitsbereich unterzeichnet das vor allem für Siemens Österreich sowie die Vamed interessant ist.

Zusammenarbeit Kairo-Wien: Verkehr und Stadtentwicklung

Gemeinderat Al-Rawi ist im Rahmen seines Besuches auch mit dem Gouverneur von Kairo zusammengetroffen. Kairo ist vor allem an einer engeren Zusammenarbeit mit Wien in den Bereichen Verkehr, Stadtentwicklung, Umwelt und Kultur interessiert. "Die Gespräche haben neuerlich gezeigt, dass Wien einen sehr guten Ruf in der gesamten arabischen Welt hat, den es gilt zu erhalten", erklärte Gemeinderat Al-Rawi.

"Kairo ist eine rasch wachsende Stadt. Wien kann hier seine Erfahrungen weitergeben, Wiener Firmen können Chancen nützen. So ist eine Erweiterung des U-Bahn-Netzes von Kairo geplant und konkrete Gespräche mit den Wiener Linien wurden bereits vereinbart, schloss Gemeinderat Dipl.-Ing. Al-Rawi.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Oskar Wawra
Bereichsdirektor
MD-Auslandsbeziehungen
Tel.: 4000/82561
E-Mail: oskar.wawra@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015