Schülerunion - Kaufmann: "SJ - Raus aus der Schule!"

"Die Sozialistische Jugend und die SPÖ können es nicht lassen"

Wien, 23. Oktober 2007 (OTS) - "Wieder geht eine Aussendung der Sozialistischen Jugend an die Schülervertreterinnen und Schülervertreter in Österreich", ist Martina Kaufmann, Bundesobfrau der Österreichischen Schülerunion, erzürnt. Die Sozialistische Jugend hat an den Schulen eine breit angelegte Unterschriften-Kampagne zur Asylpolitik gestartet,"dabei geht es nur um Parteipropaganda in den Schulen", stellt Kaufmann fest. ****

"Die SPÖ wirbt mit Parteipolitik direkt bei den Schülerinnen und Schülern, die eigentlich vom Gesetz her von Parteipolitik freie Zone wird Tag für Tag von der SPÖ missachtet.Keine Schülerin und kein Schüler hat mehr die Chance, diesem Wahnsinn zu entgehen",so Kaufmann weiter."Wir fordern die SJ-Jugend und die SPÖ auf,ihre Werbung in den Schulen zu unterlassen",unterstreicht Kaufmann.

Rückfragen & Kontakt:

Martina Kaufmann
Bundesobfrau der Österreichischen Schülerunion
Tel.: 0676/888 75 100
martina.kaufmann@schuelerunion.at
www.schuelerunion.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVN0001