Aktion Gesunde Knochen startet BONUS - das Serviceprogramm für Osteoporose-PatientInnen

Wien (OTS) - Das PatientInnen-Service-Programm "BONUS" soll die
für den Behandlungserfolg so wichtige Therapietreue von Osteoporose-PatientInnen optimieren. Das Projekt wird von der "Aktion gesunde Knochen" - einer unabhängigen Non-Profit- und Non-Governmental-Organisation - österreichweit durchgeführt. Ein individuelles Terminsystem, das die PatientInnen an ihren nächsten Arzttermin erinnert, soll dazu beitragen, die Therapietreue maßgeblich zu verbessern. Umfangreiche Informationen zum Themenkreis Osteoporose sowie die Service- und Informations-Hotline (0316/48 32 48) der Aktion gesunde Knochen runden das Projekt ab und sollen in ihrer Gesamtheit zum optimalen Therapieerfolg beitragen. Unterstützt wird das Projekt von Roche Austria.

Mangelnde Therapietreue ist oft ein Problem

Gabriele Suppan, Koordinatorin der Aktion gesunde Knochen:
"Experten und Expertinnen weisen immer wieder darauf hin, wie wichtig die regelmäßige und richtige Einnahme der Osteoporose-Medikamente ist. Jedoch zeigen internationale Studien, dass es in der Praxis leider oft schlecht darum bestellt ist. Gerade bei hochwirksamen Medikamenten wie bei der Therapie mit Bisphosphonaten wird der optimale Behandlungserfolg durch mangelnde Therapietreue oft in Frage gestellt."

Rund 50% der PatientInnen brechen die Therapie mit Bisphosphonaten (= Medikamente, die in die Knochensubstanz eingebaut werden und so den Knochenabbau hemmen) in Tablettenform bereits im ersten Behandlungsjahr ab. Ein optimaler Behandlungserfolg kann aber nur erzielt werden, wenn die Behandlung mit Bisphosphonaten über einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren konsequent durchgeführt wird.

Die Gründe für einen verfrühten Abbruch sind zumeist Probleme mit der Verträglichkeit, Vergessen sowie mangelndes Krankheitsbewusstsein der PatientInnen. Suppan: "Und gerade bei älteren Menschen kommt hinzu, dass sie ohnehin oft schon eine Vielzahl von verschiedenen Medikamenten einnehmen müssen - da verliert man leicht einmal den Überblick."

BONUS - Das PatientInnen-Serviceprogramm der "Aktion gesunde Knochen"

Derzeit wird das PatientInnenserviceprogramm aus Kostengründen als Pilotstudie nur für PatientInnen durchgeführt, die alle drei Monate eine Bisphosphonatinjektion (Quartalsspritze) erhalten.
Sind die Ergebnisse zufriedenstellend, sollen auch andere PatientInnen diese Unterstützung erhalten.

Suppan: "PatientInnen, die in das Programm aufgenommen wurden, werden - je nach Wunsch - mittels Telefon, SMS, E-Mail oder Postkarte kontaktiert und auf den nächsten Verabreichungs-Termin aufmerksam gemacht. Den PatientInnen entstehen dadurch keine Kosten und sie gehen auch keinerlei Verpflichtung ein. Die Datensicherheit wird durch die Aktion gesunde Knochen gewährleistet."

Weiters erhalten PatientInnen, die an dem Serviceprogramm teilnehmen, eine Osteoporose-Informationsbroschüre, die auch über Sturzvermeidung informiert sowie Ernährungs- und Bewegungstipps gibt. Darüber hinaus steht die Aktion gesunde Knochen - Service-Hotline unter 0316/483248 für Fragen, Auskünfte und die Bestellung von kostenlosem Informationsmaterial zum Themenkreis Osteoporose zur Verfügung.

BONUS dient ausschließlich der Verbesserung der Versorgungssituation von Osteoporosebetroffenen durch eine Optimierung der Therapietreue und hat keinerlei Einfluss auf die Auswahl der Therapie durch den behandelnden Arzt oder die behandelnde Ärztin.

Ziele von BONUS

  • Hilfe zur langfristigen Einhaltung der Therapieintervalle
  • Sicherstellung und Aufrechterhaltung der Therapietreue
  • Aufklärung über notwendige Begleitmaßnahmen, wie Sturzprophylaxe, Bewegungstherapie und Ernährungstipps.

Aktion gesunde Knochen - keine Chance für Osteoporose

Unter diesem Motto werden in Österreich jene Empfehlungen implementiert, die von einer internationalen ExpertInnengruppe im Auftrag des Europäischen Parlaments zur Bewältigung der Volkskrankheit Osteoporose und ihrer Folgen erstellt wurden.

Die Aktion gesunde Knochen ist eine unabhängige und gemeinnützige Initiative des Österreichischen Grünen Kreuzes für Gesundheit, die im interdisziplinären Dialog gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen will.

Zu den Arbeitsschwerpunkten gehören die Bewusstseinsbildung der Betroffenen, aber auch der breiten Öffentlichkeit.

Fortbildungsveranstaltungen für ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen und ErnährungsberaterInnen zur Verbesserung der Situation der PatientInnenversorgung sind ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit.

Wir sind Mitglied der IOF (International Osteoporose Foundation) und des DOP e.V. (Dachverband deutschsprachiger Osteoporose Selbsthilfeverbände und patientenorientierter Osteoporose Organisationen).

Weitere Informationen über die Aktion gesunde Knochen unter:
www.aktiongesundeknochen.at

Rückfragen & Kontakt:

Gabriele Suppan, M.A.
Koordinatorin Aktion gesunde Knochen
Breitenweg 7C/1, A-8042 Graz
Tel: 0316 / 48 32 48
Fax: 0316 / 47 42 66
e-mail: osteoporose@gmx.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MMC0001