Neue Ampelanlage für die B 34 in Horn

Kreuzung wirksam entschärft

St. Pölten (NLK) - In der Stadtgemeinde Horn wurde kürzlich an der Kreuzung der Landesstraße B 34 mit der Riedenburgerstraße eine neue Verkehrslichtsignalanlage in Betrieb genommen. Im Bereich des Schützenplatzes kam es in der Vergangenheit vor allem für Verkehrsteilnehmer, die von der Riedenburgerstraße kommend in die B 34 einbiegen wollten, zu gefährlichen Verkehrssituationen. Außerdem erhöht sich durch die Errichtung des Parkdecks "Taffapark" die Verkehrsdichte auf der Riedenburgerstraße weiter. Um die Verkehrssicherheit in diesem Abschnitt zu erhöhen, wurde diese gefährliche Kreuzung nun mit einer weiteren Verkehrslichtsignalanlage entschärft.

Die neue Anlage ist mit der benachbarten Ampel beim Schützenplatz so koordiniert, dass die Grünzeiten auf der Landesstraße B 34 dem jeweiligen Verkehrsaufkommen angepasst werden. Zudem wurde der Fußgängerübergang beim Schützenplatz auf das südliche Plateau der Kreuzung mit der Riedenburgerstraße verlegt.

Die Arbeiten für die Ampelanlage wurden in einer Bauzeit von sechs Wochen durchgeführt. Die Gesamtbaukosten in der Höhe von 80.000 Euro werden je zur Hälfte vom Land Niederösterreich und der Stadtgemeinde Horn getragen.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Gerhard Fichtinger, Telefon 0676/812 14048.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005