Top-Ausbildung für Top-Mitarbeiter: das Kapsch Trainee-Programm ist 15 Jahre alt - aber keineswegs überholt.

Wien (OTS) - In der Kapsch Gruppe sind Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein wichtiges Thema und in der Unternehmensphilosophie fest verankert. Das Kapsch Trainee-Programm -vor 15 Jahren entwickelt - hat an Bedeutung gewonnen und ist nach wie vor für einen optimalen Berufseintritt nach dem Studium geeignet. Keine Frage, auch das Unternehmen profitiert dabei: "Mitarbeiter, die unser Unternehmen aus den verschiedensten Blickwinkeln kennen und verstehen gelernt haben, sind besonders wertvoll", so Mag. Georg Kapsch, Vorstandsvorsitzender der Kapsch AG.

Mit dem Kapsch Trainee-Programm richtet sich die Kapsch Gruppe an junge Universitätsabsolventinnen und -absolventen, die langfristig in den Bereichen Marketing, Vertrieb oder Technik in einer Managementfunktion tätig sein wollen. In der Praxis bedeutet dies die aktive Mitarbeit der StudentInnen in vier verschiedenen Unternehmensbereichen und somit an vier verschiedenen Projekten in zwei Jahren. Damit erhalten die Trainees einen weitreichenden Einblick in die Struktur und die Prozesse des Unternehmens - und zwar bevor sie sich auf einen bestimmten Aufgabenbereich festlegen.

Die Abteilungen die dabei durchlaufen werden sind nicht fix vorgegeben, sondern richten sich nach den angebotenen Projekten einerseits und den Interessen des Trainees andererseits. Die Aufgaben reichen von einem komplett eigenständigen Projekt bis hin zur Mitarbeit an Aufgaben des täglichen Geschäftes.
Während des gesamten Traineeships erfolgt ein Coaching durch den Traineebetreuer, das sonstige umfangreiche Ausbildungsprogramm der Kapsch Gruppe - fach- und persönlichkeitsbezogen - steht den Berufseinsteigern ebenfalls zur Verfügung. Bei gemeinsamen Treffen oder Veranstaltungen wie z.B. dem jährlichen Trainee-Wochenende werden dabei Kontakte geknüpft, die weit über das Trainee-Programm hinaus bestehen bleiben - ein unternehmensübergreifendes Netzwerk entsteht.

Mit der zunehmenden Internationalisierung des Unternehmens ergibt sich für TeilnehmerInnen am Trainee-Programm auch die Möglichkeit, an Projekten im Ausland mitzuarbeiten: mit Tochtergesellschaften bzw. Niederlassungen in Europa, Australien, Lateinamerika, dem asiatisch-pazifischen Raum und in Südafrika ist eine wahrlich attraktive Auswahl gegeben.

Rudolf Bernscherer, Personalchef der Kapsch Gruppe: "Die Betreuung dieses Trainee-Programmes zählt eindeutig zu meinen liebsten Aufgaben - was kann mehr Spaß machen, als der Kontakt mit jungen, engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern? Unsere Trainees - bestens ausgebildet und für Führungsaufgaben gerüstet - sind am Markt begehrt und entscheiden sich auch hin und wieder für einen Berufsweg außerhalb der Kapsch Gruppe. Dies bedauern wir natürlich, Tatsache ist aber, dass auch dann der Kontakt bestehen bleibt und auf diese Art und Weise das Netzwerk vergrößert wird".

Über die Kapsch Gruppe:

Die Kapsch Gruppe verfolgt eine Synthese aus Tradition, Wirtschaftlichkeit und Wachstum. Mit den Tochterunternehmen Kapsch BusinessCom AG, Kapsch TrafficCom AG und Kapsch CarrierCom AG verbindet sie internationale Ausrichtung und Anspruch auf IT-Leadership mit den Wurzeln eines modernen Familienunternehmens. Kapsch versteht sich aufgrund von Kundenbeziehungen in insgesamt 46 Ländern der Erde als ein global agierendes Unternehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Kapsch Gruppe
Brigitte Herdlicka
Public Relations & Sponsoring
Tel.: +43 (0) 50 811 2705
1120 Wien, Wagenseilgasse 1
E-Mail: brigitte.herdlicka@kapsch.net
www.kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001