Sitzung der NÖ Landesregierung

St. Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll fasste heute u. a. folgende Beschlüsse:

Das Übereinkommen zwischen der Stadt St. Pölten und dem Land Niederösterreich zur Sanierung der Fahrbahn der L 113 von Kilometer 0,936 bis Kilometer 2,161 im Gemeindegebiet der Stadt wurde genehmigt. Die Gesamtbaukosten für das Vorhaben inklusive einer Verlängerung von rund 200 Metern belaufen sich für das Land auf rund 190.000 Euro.

Im Rahmen des NÖ Beteiligungsmodells wurde für ein Unternehmen zur Refinanzierung des Beteiligungskapitals eine Haftungsübernahme genehmigt.

Weiters erhält eine Freiwillige Feuerwehr in Niederösterreich für den Ankauf eines Rüstlöschfahrzeuges eine Förderung in der Höhe von 65.000 Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004