Dorschleber wird zurückgerufen

Grund: Erhöhte Dioxingehalte gefunden

Wien (OTS) - Die AGES, die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH, gibt im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit, Familie und Jugend bekannt, dass ein Dorschleber-Produkt als "gesundheitsschädlich" nach den Begriffsbestimmungen des Paragraf 5 Abs. 5 Z 1 Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz (LMSVG) beurteilt wurde. Das Produkt wurde von den für die Lebensmittelsicherheit verantwortlichen Stellen der Bundesländer aus dem Verkehr gezogen. Der Vertreiber der Ware hat folgende Maßnahme getroffen: Produktrückruf und Veröffentlichung auf seiner Webseite (www.schenkel.at). Aufgrund der langen Aufbrauchfrist wird die Öffentlichkeit auch auf diesem Wege informiert. Vor dem Verbrauch der Ware wird gewarnt.

Bezeichnung der Ware: Rügen Fisch Dorschleber in eigenem Öl und Saft;
Beschreibung: Konservendosen zu je 115 Gramm
Chargennummer: L12050506
Mindesthaltbarkeitsdatum: 31.12.2009
Weitere Deklaration: "Hergestellt für: Neue Rügen Fisch GmbH & Co. Fischwerke KG, Postfach 12 118540 Sassnitz, Insel Rügen BR Deutschland"

In Untersuchungen wurde ein überhöhter Gehalt an Dioxin festgestellt.
Vor dem Verbrauch der Ware wird gewarnt.
Diese Warnung besagt nicht, dass die Gesundheitsschädlichkeit der Ware vom Erzeuger, Hersteller, Importeur oder Vertreiber verursacht worden ist.

Rückfragen & Kontakt:

AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und
Ernährungssicherheit GmbH

Unternehmenskommunikation:
DI Oskar Wawschinek
Spargelfeldstraße 191, A-1226 Wien
Tel: 050 555-250 00
E-Mail: oskar.wawschinek@ages.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GEL0001