Österreicher entwickeln finnisches Tourismusportal VisitFinland.com

Wien (OTS) - Die Wiener EC3 Networks GmbH erhält den Zuschlag für die Neu-Implementierung des finnischen Tourismusportals VisitFinland.com. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter des Kompetenzzentrums EC3. Das Auftragsvolumen beträgt mehr als zwei Millionen Euro.

Finnland gibt den Startschuss für die Entwicklung eines neuen umfassenden Tourismus Portals. Den Zuschlag erhält ein Entwicklungskonsortium aus Österreich. Lead Partner ist die Wiener EC3 Networks GmbH. Mit dabei sind die Siemens AG, die Innsbrucker Tiscover AG, die Wiener Unternehmen ParsGroup und Lixto sowie das aus Italien stammende Unternehmen eCTRL Solutions.

Die inhaltliche Leitung hat Prof. Dr. Hannes Werthner über. Die Entwicklung des Portals soll eineinhalb Jahre dauern. Das Auftragsvolumen beträgt mehr als zwei Millionen Euro.

Als internationaler Vorreiter in der effizienten Nutzung moderner Informationstechnologien setzt Finnland auf die Integration aller regionalen und lokalen Tourismusanbieter.VisitFinland.com ist daher ausgestattet mit Community Technologien, Mobile Services, Video Diensten und einem integrierten Buchungssystem.

Das Kompetenzzentrum EC3 zeigt damit erneut seine internationale Sichtbarkeit. Bereits im Jahr 2004 hat EC3 in einer öffentlichen Ausschreibung der EU- Kommission den Zuschlag für die Entwicklung des Europäischen Tourismus Portals visitEurope.com bekommen. Die Auftragssumme hat damals rund 1,8 Millionen Euro betragen.

Die neuen EC3 Networks Geschäftsführer Ernest J. Fantner und Michael Tremmel forcieren nun diesen Geschäftsbereich.

Weiterführende Informationen
EC3 Networks GmbH
www.ec3networks.at

Rückfragen & Kontakt:

Michael Tremmel
Geschäftsführer EC3 Networks GmbH
Tel.: 01 - 522 71 71
Mail: office@ec3networks.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FGG0001