Dworak: Park and Ride Anlage in Payerbach wird erweitert

Land Niederösterreich beteiligt sich mit 45 Prozent an der Finanzierung

St. Pölten (SPI) - "Das Land Niederösterreich beteiligt sich mit 45 Prozent an den Gesamtkosten für die Erweiterung und den Umbau der Park and Ride Anlage beim Bahnhof Payerbach im Bezirk Neunkirchen. Damit erfolgt ein wichtiger Schritt zur Attraktivierung der öffentlichen Verkehrsmittel in der Region", berichtet der Neunkirchner SPNÖ-Landtagsmandatar, LAbg. Rupert Dworak. Derzeit finden auf der Anlage 63 Autos und 64 Fahrräder Platz. "Durch die Erweiterung sollen zukünftig rund 130 PKW-Stellplätze zur Verfügung stehen. Für die PendlerInnen ist das eine maßgebliche Verbesserung. Nicht nur für die Bevölkerung von Payerbach selbst, die nach Neunkirchen, Ternitz oder Wien pendelt, sondern auch für die BewohnerInnen der Nachbargemeinden wird die Attraktivität der Bahn mit diesem Ausbau wesentlich erhöht", so Dworak weiter.****

Die Verfügbarkeit von guten öffentlichen Verkehrsverbindungen ist ein maßgeblicher Faktor der Lebensqualität. "Berufliche Mobilität ist heute ein Muss. Nur wenige haben die Möglichkeit in der unmittelbaren Umgebung ihres Wohnortes zu arbeiten. Daher ist es eine der wichtigsten Aufgaben der öffentlichen Hand auch mit dafür zu sorgen, dass die Menschen die entsprechenden Verkehrsverbindungen vorfinden. Ganz besonders wichtig sind hier natürlich der Ausbau und die Verbesserung im gesamten Bereich der öffentlichen Verkehrsverbindungen", so Dworak abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001