Familienfreundlichkeit schafft Vorsprung

Auszeichnung der familienfreundlichsten Betriebe 2007

Bregenz (VLK) - Im Landhaus wurden heute, Donnerstag, die familienfreundlichsten Betriebe Vorarlbergs 2007 gekürt. 35 Unternehmen erhielten von Familienlandesrätin Greti Schmid und Wirtschaftslandesrat Manfred Rein das Gütesiegel "Ausgezeichneter familienfreundlicher Betrieb 2007 - 2009". Gleichzeitig wurden die Siegerbetriebe in vier Bewerbskategorien prämiert.

Die Sieger sind:
- Kategorie Kleinbetriebe (bis zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter; 8 Teilnehmer):
Cocolori, Kurt Micheluzzi, Bregenz (fünf Mitarbeiterinnen)
- Kategorie Mittelbetrieben (11-50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter; zehn Teilnehmer):
Raiffeisenbank Mittelbregenzerwald, Egg (43 Beschäftigte)
- Kategorie Großbetriebe (ab 51 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter; sieben Teilnehmer):
Rhomberg Bau, Bregenz (265 Beschäftigte)
- Kategorie Non-profit-Unternehmen (acht Teilnehmer):
Caritas der Diözese Feldkirch (300 Beschäftigte)

"Beruf und Familie lassen sich nicht isoliert betrachten. Die ausgezeichneten Unternehmen berücksichtigen dies durch Rahmenbedingungen, die ihren Beschäftigten beides, Erwerbstätigkeit und ein erfülltes Familienleben, ermöglichen", so Landesrätin Schmid. Diese Unterstützung erleichtert die Organisation des Alltages und fördert die Motivation am Arbeitsplatz. So profitieren alle davon.

Die hohe Beteiligung am diesjährigen Wettbewerb ist laut Schmid ein deutliches Zeichen für das Engagement der Vorarlberger Unternehmen. Flexible Arbeitszeiten für Frauen und Männer, die Motivation zu Aus- und Weiterbildung, Unterstützung bei Karenz und Wiedereinstieg, Möglichkeiten zur Mitnahme von Kindern in den Betrieb, eine familiengerechte Urlaubsplanung, die Mitbenützung der Infrastruktur für private Zwecke und eine familienfreundliche Kommunikationskultur - das sind nur einige Kriterien, die in den ausgezeichneten Betrieben in hohem Maße verwirklicht sind.

Die vier Siegerbetriebe in den Kategorien Klein-, Mittel-, Großbetriebe und Non-Profit-Unternehmen haben in den relevanten Wertungsbereichen individuelle und fortschrittliche familienfreundliche Maßnahmen umgesetzt:
- Der Kleinbetrieb Cocolori punktete durch die hohe Flexibilität und die authentisch gelebte Familienfreundlichkeit.
- Die Raiffeisenbank Mittelbregenzerwald erhielt von der Jury für die seit Jahren konsequent umgesetzte familienbewusste Personalpolitik mit einem - besonders für diese Region - visionären Ansatz die entscheidenden Punkte.
- Die Firma Rhomberg Bau überzeugte mit einem innovativen Modell der erhöhten Übernahme sozialer Verantwortung. Durch eine einzigartige Zusammenarbeit mit externen Spezialisten erhalten die Beschäftigten schnell und problemlos Hilfe in beruflich und familiär anspruchsvollen Situationen.
- Die Caritas Vorarlberg begeisterte mit einem strukturierten, umfassenden und alltagsgerechten familienfreundlichen Konzept, das in einem internen Grundsatzpapier festgehalten und konsequent umgesetzt wird.

Die ausgezeichneten familienfreundlichen Betriebe 2007
- Amt der Stadt Feldkirch
- BayWa Vorarlberg, Lauterach
- Carcoustics Austria, Klaus
- Caritas der Diözese Feldkirch
- Der Schlüsseldienst Gerhard Kreil, Dornbirn
- Ehe- und Familienzentrum, Feldkirch
- FIT Logistics, Lustenau
- Hairstyling Karoline Zaufl, Bürs
- Harder Sport- u. Freizeitanlagen
- Hugl, Feldkirch-Gisingen
- Hypo Immobilien, Dornbirn
- Inhaus, Hohenems
- Ivoclar Vivadent, Bürs
- Josef Feuerstein, Bludenz
- Cocolori, Kurt Micheluzzi, Bregenz
- Lebenshilfe Vorarlberg, Götzis
- Lebensquell Apotheke Mag. pharm. Guntram Mähr, Dornbirn
- PM Telefonmarketing Peter Mayr, Schwarzenberg
- proTask IT- Management GmbH, Dornbirn
- Raiffeisenbank Mittelbregenzerwald, Egg
- Rhomberg Bau, Bregenz
- Schuh Vögel, Bregenz
- Senecura Sozialzentrum Hohenems
- Sozialzentrum Bezau-Mellau-Reuthe
- Sozialzentrum Lebensraum Vorderland, Röthis
- Sporthotel Domig, Faschina
- Thurnher Durckerei, Rankweil
- Übelher Steuerberatung, Bizau
- Versluis Restaurant, Rankweil
- Volkshochschule Bludenz
- Vorarlberger Familienverband, Bregenz
- Vorarlberger Gebietskrankenkasse, Dornbirn
- Vorarlberger Landes- und Hypothekenbank, Bregenz
- Vorwerk, Hard
- Walser, Meinigen

Mehr Informationen: www.vorarlberg.at/familie

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006