"KURIER"-Kommentar von Michael Hufnagl: "Keine Zeit!!!"

Immer mehr Kinder haben Stress. Aber wir haben kein Bewusstsein.

Wien (OTS) - Eiltmeldung: Kinder leiden zunehmend an Stress. 90 Prozent der Kinder sagen, Eltern müssten sich mehr Zeit nehmen. Wir sind pflichtgemäß betroffen und wurschteln weiter. Das übliche "Experten schlagen Alarm" nehmen wir gar nicht mehr wahr. Einmal werden unsere Kinder immer blöder, dann immer blader, und jetzt eben immer hektischer - worum sollen wir uns noch kümmern? Wir leben immer schneller, und wenn wir Mails versenden, dann mit "lg", weil "liebe Grüße" wertvolle Sekunden rauben. Blöd ist nur: Wir bemerken unseren Stress nicht mehr in vollem Ausmaß. Und schon gar nicht, wie sehr sich unsere Anspannung auf die Kinder überträgt. Daher ist reflexartig die Politik schuld. Die schafft es nicht, die Entschleunigung zu organisieren. Ein Muster, wie wir es von Krankheiten kennen: Wer nicht gesund ist, delegiert die Heilung an die Ärzte, weil für Reisen in das Ich - eh klar - keine Zeit bleibt. Es sprach die Lehrerin: "Kinder sollten zehn vor acht in der Schule sein, um Ruhe zu entwickeln." Die Realität: Drei Viertel aller Kinder werden in letzter Minute vorbeigeschupft. Eine Kleinigkeit, gewiss, aber ein Symbol. Apropos spät: Ich muss in den Hort, vielleicht fällt Ihnen für die letzte Zeile was ein. Nehmen Sie sich ruhig Z. . .

Rückfragen & Kontakt:

KURIER
Leben-Redaktion
Tel.: (01) 52 100/2788

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKU0002