OÖGKK: Gemeinsam gegen Grippe

Erstmals einheitlicher Tarif für ganz OÖ: Grippe impfen um 15 Euro

Wien (OTS) - Erstmals ist es durch eine gemeinsame Aktion von Ärztekammer für OÖ, Apothekerkammer - Landesgeschäftsstelle OÖ und Oberösterreichischer Gebietskrankenkasse ab 1. Oktober für OÖGKK-Versicherte möglich, die Grippeimpfung bei ca. 550 Ärzten und Ärztinnen in ganz Oberösterreich zu einem günstigen Preis zu bekommen: Eine diesbezügliche Vereinbarung macht den bisher teilweise bestehenden "Impftourismus" zu den jeweils günstigsten Impf-Anbietern innerhalb Oberösterreichs überflüssig. "Unser Bestreben ist es, den OÖGKK-Versicherten einen einheitlichen Tarif flächendeckend für ganz Oberösterreich anbieten zu können, egal wo sie zu Hause sind", meint OÖGKK-Obmann Alois Stöger, "das spart Zeit und ist auch gerechter, weil es nicht mehr so wichtig ist, wo man wohnt. Die Gesamtersparnis für die Versicherten der OÖGKK beträgt mehr als 800.000 Euro." Gesundheitspolitisches Ziel dieser Aktion ist die Erhöhung der Durchimpfungsrate und damit die Senkung der Grippeerkrankungen und Komplikationen.

Der im Volksmund irrtümlich als Grippe bezeichnete grippale Infekt ist zwar unangenehm, jedoch meist harmlos, die echte Grippe (= Influenza) ist dies aber nicht. Vielmehr kann es - speziell bei Personen mit bestehenden Grundleiden - zu schweren Komplikationen und gesundheitlichen Schädigungen kommen. Eine Grippeimpfung bewirkt nicht nur Selbstschutz, sondern durch den Stopp der Übertragungsgefahr auch Schutz für alle Personen in ihrem engeren Umfeld. Insbesondere Kinder haben über Schulen, Kindergärten etc. eine relativ hohe Infektionsrate, was sie zu Schlüsselpersonen für die Ausbreitung der Erkrankung macht.

Ab 1. Oktober flächendeckend günstiger Impftarif

Der vom OÖGKK-Versicherten zu bezahlende Tarif für die Grippeimpfung wird 15 Euro betragen, geimpft werden kann man wie bisher bei der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse und in deren 20 Kundendienststellen, beim Magistrat der Stadt Linz (Gesundheitsamt), sowie bei ca. 550 teilnehmenden niedergelassenen Ärzten in ganz Oberösterreich. Der vergünstigte Impfstoff ist in allen OÖ Apotheken erhältlich, somit ist die flächendeckende Versorgung der Aktion gegeben. Bei den Allgemeinmedizinern nehmen 75 Prozent der Ärzte mit Kassenvertrag teil (= 488 Ärzte), bei den Kinderärzten ebenfalls 75 Prozent (29 Ärzte), bei den Internisten 50 Prozent (19 Ärzte). Ob ein Arzt teilnimmt oder nicht, erfährt man in der Praxis selbst: Hängt das Aktionsposter dort, nimmt der Arzt teil. Informationen über teilnehmende Ärzte haben auch alle Apotheken in ganz Oberösterreich.

Impfaktion erspart allein an reinen Impfkosten 800.000 Euro für OÖGKK-Versicherte!

2006/07 ließen sich ca. 20.000 Menschen in der OÖGKK impfen, nicht zuletzt deswegen, weil die OÖGKK Kundendienststellen zentral und gut verteilt im ganzen Land liegen, außerdem impfte die OÖGKK meist günstiger als viele Ärzte. Dies führte zu zahlreichen Beschwerden von OÖGKK-Versicherten über die unterschiedlichen Impfpreise sowie über die teilweise weiten Wege, die man als Impfwilliger auf sich nehmen musste, wenn man sich in der Gebietskrankenkassen-Außenstelle impfen ließ. Insgesamt werden für das Bundesland OÖ 170.000 Grippeimpfungen geschätzt. Daher wurde auf gemeinsame Initiative der Ärztekammer für OÖ, OÖ Apothekerkammer und OÖ Gebietskrankenkasse ein Arbeitskreis gegründet, der möglichst viele Mediziner und Medizinerinnen zur Teilnahme an einem kostengünstigen Impfprogramm animieren sollte. Jetzt wurde in dieser Kooperation ein Preis von 15 Euro für die bevorstehende Grippeimpfkampagne vereinbart.

Letztlich bedeutet die Vereinbarung bei bisherigen Preisen von 23 bis 30 Euro pro Impfung bei einem niedergelassenen Arzt oder einer niedergelassenen Ärztin eine Gesamtersparnis von mindestens 800.000 Euro für die Versicherten der OÖGKK. "Zur Ersparnis für die OÖGKK-Versicherten: Die 800.000 Euro sind eher die Untergrenze", rechnet OÖGKK-Obmann Alois Stöger vor: "Und diese Ersparnis errechnet sich allein aus den reduzierten Tarifen für Impfstoff und Impfung, da sind die kurzen Wegzeiten und die reduzierten Fahrtspesen für die Versicherten noch nicht berücksichtigt."

550 Ärzte und Ärztinnen impfen - und auch OÖGKK impft

Insgesamt nehmen 550 Ärzte in ganz OÖ an dieser konzertierten Impfaktion teil. "Auf jeden Fall wird ab Montag 8.10. in der OÖGKK in 20 OÖGKK-Kundendienststellen einschließlich der Hauptstelle in Linz (Gruberstraße) geimpft", so Stöger abschließend; zum gleichen Preis wie bei den niedergelassenen Ärzten und Ärztinnen.

Für wen ist die Grippeimpfung empfehlenswert?

Die Grippeimpfung ist jedem zu empfehlen, der sich oder seine Familie schützen will, besonders aber für folgende Risikogruppen:

  • Kinder (ab 7. Lebensmonat) sowie Jugendliche und
  • Erwachsene mit einer erhöhten Gefährdung infolge eines Grundleidens
  • Personen über dem 60. Lebensjahr
  • Betreuungspersonen von Risikogruppen
  • Personal mit häufigen Kunden- und Patientenkontakten

Der Impfärztin/dem Impfarzt ist vor Beginn der Impfung mitzuteilen:

  • medizinische Probleme nach früheren Impfungen
  • Allergien
  • Medikamente, die eingenommen werden.

Bei akuten behandlungsbedürftigen Erkrankungen soll die Impfung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

"Mehr als zwei Drittel der oberösterreichischen Allgemeinmediziner nehmen an der Aktion teil. Für die Patientinnen und Patienten bietet das einen großen Vorteil, wenn sie sich bei ihrem Hausarzt impfen lassen können: Er kennt ihren Gesundheitszustand am besten. Fragen Sie in der Ordination, ob Ihr Arzt / Ihre Ärztin an der Aktion teilnimmt" rät MR Dr. Oskar Schweninger, Kurienobmann der Niedergelassenen Ärzte der Ärztekammer für OÖ.

Womit wird geimpft - Impfstoff 2008

Die Impfung wird mit einem inaktivierten, gut verträglichen, qualitativ hochwertigen Impfstoff durchgeführt, der speziell auf die heuer zu erwartenden Grippeviren abgestimmt ist. Der Impfschutz beginnt frühestens nach einer Woche und ist nach zwei Wochen vollständig. Die Schutzdauer besteht für mindestens sechs bis zwölf Monate.

Den oö Apothekern ist es erstmals gelungen, auch - normalerweise hochpreisigen - adjuvierten Impfstoff für ältere und chronisch kranke Menschen zum gleichen günstigen Preis wie den normalen Impfstoff ("nicht adjuvierten" Impfstoff) anzubieten. Impfstoff und weitere Informationen über wirksamen Schutz gegen die Grippe sind in allen oö Apotheken im Aktionszeitraum erhältlich.

"Jetzt ist der beste Zeitraum, sich gegen Grippe impfen zu lassen. Einmal pro Jahr kommt es zu einem wellenartigen Anstieg der Grippe-Erkrankungen - im November, um die Weihnachtszeit und vor dem Frühjahr. Kommen Sie in Ihre Apotheke und holen Sie sich den Impfstoff," weiß Oberösterreichs Apotheker-Präsident Mag. pharm. Thomas Veitschegger.

Wie wichtig der Impfschutz gegen Grippe ist, zeigt die aktuelle "Österreichische Gesundheitsbefragung 2006/07" der Statistik Austria im Auftrag des Gesundheitsministeriums. Die Durchimpfungsrate für Grippeschutz liegt demnach in Österreich unter 20 Prozent, Oberösterreich ist sogar Schlusslicht und kommt bei der Grippeimpfung nur auf 15 Prozent Durchimpfungsrate. Umso wichtiger ist diese österreichweit einzigartige gemeinsame Aktion von Gebietskrankenkasse, Ärzten und Apothekern" betont Apothekerkammer-Präsident Mag. pharm. Thomas Veitschegger.

Der Impfstoff ist in allen oö. Apotheken, in vielen Hausapotheken und den teilnehmenden Ordinationen vorrätig und um 6,20 Euro käuflich zu erwerben.

Ablauf:

  • Gehen Sie zu Ihrem Arzt/Ärztin (Allgemeinmediziner, Kinderärzte, Internist) und klären Sie die Teilnahme Ihres Arztes an der diesjährigen Grippeimpfaktion - achten Sie auf das Aktionsplakat.
  • Kaufen Sie in Ihrer Apotheke den Impfstoff (6,20 Euro) und gehen Sie damit zu Ihrem Arzt. Dieser impft Sie dann um 8,80 Euro, macht zusammen 15,- Euro.

Bei Unsicherheiten: Auf jeden Fall weiß jede Apotheke, welcher Arzt/welche Ärztin an der Grippeimpfaktion teilnimmt!

Impfzeitraum

Geimpft wird von 1. Oktober bis 31. Dezember 2007 bzw. in den Servicestellen der OÖGKK von 8. Oktober bis 7. Dezember 2007.

Was ist mitzubringen?

  • Impfausweis (wenn vorhanden)
  • Allergieausweis (wenn vorhanden)

Bei der Grippeimpfung handelt es sich nicht um eine Krankenbehandlung im Sinne des ASVG, deshalb ist auch keine e-card vorzulegen!

Wo wird im Rahmen dieser Aktion geimpft?

  • bei vielen Ärzten und -Ärztinnen für Allgemeinmedizin
  • bei vielen Fachärzten und -Ärztinnen für Kinder- und Jugendheilkunde
  • bei vielen Fachärzten und -Ärztinnen für Innere Medizin
  • in den OÖGKK-Servicestellen (Impfstoff vorhanden)
  • beim Magistrat Linz (Gesundheitsamt)

Was kostet die vergünstigte Impfung?

  • Impfstoff in allen oö. Apotheken zu 6,20 Euro und Impfung in einer am Projekt teilnehmenden Arztpraxis zu 8,80 Euro: insgesamt 15 Euro
  • Impfstoff und Impfung in einer am Projekt teilnehmenden Arztpraxis, einer OÖGKK-Servicestelle oder im Gesundheitsamt Linz: 15 Euro

Rückfragen & Kontakt:

OÖ Gebietskrankenkasse
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Michael Schumm
Tel.: 05 78 07 - 10 22 22

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKO0001