VP-Kohl: Neuerlich Flächenwidmung ohne Verkehrskonzept beschlossen

ÖV-Anschluss fehlt bei Bürogebäude in Favoriten

Wien (VP-Klub) - Gemäß Plandokument 7177K kann in der Puchsbaumgasse bei der A23 ein Bürogebäude mit 23.000 Quadratmeter Bruttogeschoßfläche errichtet werden. Die Beschäftigten werden knapp 15 Minuten bis zum nächsten Öffentlichen Verkehrsmittel zurückzulegen haben. "Während als zumutbare Entfernung üblicherweise 300m gelten, ist hier zumindest der doppelte Weg zu gehen", stellt der Klubobmann der ÖVP Favoriten Thomas Kohl fest.

Bestätigt wird die nicht zufrieden stellende Verkehrssituation durch die Stellungnahme des Fachbeirats für Stadtplanung und Stadtgestaltung, der auf den Bedarf an Parkplätzen für dieses Gebiet hingewiesen hat. "Wir begrüßen jeden zusätzlichen Arbeitsplatz in Favoriten. Es ist aber vorher dafür zu sorgen, dass diese mit Öffentlichen Verkehrsmittel anständig erschlossen werden", so Kohl.

Verschärft wird die derzeitige SPÖ-Planung durch die Tatsache, dass in unmittelbarer Nachbarschaft an der Widmung der Ankerbrotgründe gearbeitet wird. "Wir fordern daher, dass bereits im Zuge des Flächenwidmungsverfahrens die Erstellung eines Verkehrskonzeptes verpflichtend ist", schließt Kohl.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004