ONE bringt Mobile Tagging nach Österreich

Wien (OTS) - Mobile Codes erleichtern den Zugang zum mobilen Internet / Mehrzahl der modernen Handys für Mobile Tagging geeignet/ ONE unterstützt Mobile Tagging als erster Mobilfunkbetreiber Österreichs

Nachdem ONE mit H.U.I. das Mobile Internet für PC oder Laptop massenmarktfähig gemacht hat, präsentiert der Mobilfunkbetreiber ab sofort Mobile Tagging. Damit wird der Zugang zum Internet via ONE Handy wesentlich erleichtert. Durch Mobile Tagging erübrigt sich das komplizierte Eintippen von URLs über die Handytastatur. Der Nutzer wird über einen mobilen Code, den sogenannten BeeTagg zur gewünschten Info bzw. Anwendung verlinkt. Dafür notwendig ist lediglich ein Kamerahandy mit BeeTagg Reader-Software. Diese ist gratis über das ONE Portal erhältlich.

Handys wandeln sich immer mehr zu einem Universalwerkzeug, das überall zum Einsatz kommt. Neben den Funktionen eines Telefons sind sie gleichzeitig MP3-Player, Digitalkamera, Navigationsgerät, Web-Browser, E-Mail Client und Organizer. Obwohl moderne Handys die technischen Voraussetzungen für das mobile Internet erfüllen, ist das mühsame Eintippen von URLs eine große Hemmschwelle für die breite Akzeptanz. Mobile Tagging überwindet diese Barriere und erleichtert dadurch den Zugang zum Internet am Handy.

Was in Österreich noch wie Zukunftsmusik klingt, gehört in Japan längst zum Alltag. Bis zu 50 Millionen Mal pro Tag werden dort mobile Codes in Zeitungen, auf Plakaten, Verpackungen etc. genutzt. ONE nimmt sich dieser Technologie als erster Mobilfunkbetreiber Österreichs an. In Kooperation mit der Plattform www.tagyourcity.at unterstützt das Unternehmen ab sofort die Nutzung und Verbreitung der BeeTaggs.

"Ziel unserer Initiative ist es, die Akzeptanz dieser innovativen Anwendung zu testen und den Kunden die Möglichkeit zu geben, einen neuen und einfachen Zugang zu mobilen Inhalten am Handy kennen zu lernen", erklärt ONE Head of Customer Marketing Günter Lischka.

Auf www.one.at/mobiletagging können sich ONE Kunden über Mobile Tagging informieren, den kostenlosen BeeTagg Reader auf ihr Kamerahandy laden und Erfahrungen in der praktischen Anwendung sammeln. ONE wird Werbe- bzw. Infomaterial mit BeeTaggs bedrucken und damit anderen interessierten Unternehmen zeigen, wie mobiles Marketing unter Einsatz der BeeTaggs funktioniert.

Mobile Tagging - Hintergrund

Mobile Tagging verbindet statische Informationsträger wie z.B. Plakate, Eintrittskarten, Getränkedosen oder Flyer mit dem Internet und regt darüber hinaus den Konsumenten zu interaktivem Handeln an. Diese Träger sind mit 2D-Codes - den sogenannten BeeTaggs -bedruckt, die mit einem Handy gelesen werden können. Dieses muss lediglich mit einer Kamera und der dazu passenden BeeTagg Reader-Software ausgestattet sein.

Der BeeTagg, eine Weiterentwicklung der aus dem Supermarkt bekannten EAN Codes, ähnelt dem Braille-Schriftbild (Blindenschrift). Er übernimmt die Rolle eines Hyperlinks und enthält eine URL, die zu einer Website, einem Blog, einem File zum Download etc. führt. Statt einen Link ins Handy zu tippen, scannt der Kunde den BeeTagg mit seiner Handykamera. Die BeeTagg Reader-Software erkennt den codierten Pfad und mit nur einem Klick kommt der Kunde zur gewünschten Information.

Mobile Tagging - Schritt für Schritt:

  • ONE Kunden schicken ein kostenloses SMS mit dem Kürzel code an 2160. (Hinweis: "code" kleingeschrieben!)
  • Kunden anderer Netzbetreiber rufen mit dem WAP-Browser ihres Handys folgende URL auf: http://www.beetagg.com/getreader
  • Anschließend gelangen sie auf die Downloadseite des BeeTagg Readers. Nun folgt die Installation des zum Handymodell passenden BeeTagg Readers auf dem Mobiltelefon.
  • Anschließend das Programm "BeeTagg" aufrufen (ist in einem Menüpunkt des Handys abgespeichert)
  • Damit beispielsweise den BeeTagg fotografieren und sich ein Gratis SAM & MAX Hintergrundbild aufs Handy holen. Code ist als Bild im Anhang abrufbar.

ONE facts & figures

Seit seinem bundesweiten Start am 26. Oktober 1998 hat ONE als erster österreichweiter Anbieter der GSM 1800-Technologie im österreichischen Mobilfunkmarkt deutliche Akzente gesetzt. Im Juni 2007 zählt ONE (inkl. YESSS!) mehr als 900 Mitarbeiter und mehr als 2 Mio. Netzkunden. Bei seinen Produkten und Dienstleistungen legt ONE großen Wert auf Einfachheit, Klarheit, Verständlichkeit und Qualität. Mit 4 zu 0 schuf ONE den erfolgreichsten Tarif des Jahres 2006. Im Rahmen seines Musikschwerpunkts verwandelt ONE mit 4 zu 0 Music das Handy erstmals in einen MP3 Player. ONE ermöglichte als erster österreichischer Anbieter den Download ganzer Musikstücke auf UMTS Handys über seine mobile Entertainment Plattform www.ladezone.at. Im Business-Bereich ist ONE Marktführer bei der Mobilen Nebenstellenanlage, die eine kostengünstige und flexiblere Alternative zum Festnetz darstellt. ONE eröffnete als erster österreichischer Mobilfunkbetreiber eigene Shops und hat mit mehr als 80 ONE Worlds die meisten eigenen Vertriebsstellen. ONE verfügt über eine Netzabdeckung von 98 Prozent im Bereich GSM/GPRS. Alle Gemeinden über 5.000 Einwohner sind mit HSDPA versorgt. Zu ONE gehören die 100prozentigen Töchter YESSS! und ONE Bank GmbH. Weiters ist ONE mit 16,67 Prozent an der paybox Austria GmbH und mit 25,1 Prozent an der eety -Telecommunications GmbH beteiligt. Der Mobilfunkumsatz betrug im Jahr 2006 617 Mio. Euro. Bis Ende 2006 investierte das Unternehmen insgesamt rund 1,9 Mrd. Euro. Eigentümer von ONE sind E.ON (50,10 Prozent), Telenor (17,45 Prozent), Orange (17,45 Prozent) und TDC (15 Prozent).

Diesen Pressetext und weitere Pressemitteilungen finden Sie auch unter: www.one.at/presse/

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

ONE, Petra Jakob, Tel: 01/27728-3400, E-Mail: petra.jakob@one.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONE0001