BILLA-Innovationspreis 2007 würdigt Produktinnovationen mit erhöhtem Kundennutzen

Wiener Neudorf (OTS) - Beim BILLA-Partnerevent im Schloss Neugebäude wurde erstmals der BILLAInnovationspreis für die Bereiche "Food" und "Non-Food" vergeben. Die Sieger: Knorr Vie und Gillette Fusion Power.

Der BILLA-Partnerevent, eine Initiative der BILLA AG zur Vertiefung der Beziehungen zwischen dem Lebensmittelhandel und der Industrie, fand heuer am 26. September im Schloss Neugebäude statt. Die strategische Ausrichtung des führenden Lebensmittelhändlers Österreichs war und ist mit kundenorientierten Innovationen verbunden, die nur gemeinsam mit der Markenartikelindustrie umgesetzt werden können.

Vor mehr als 1.200 Gästen wurde dabei erstmalig der BILLA-Innovationspreis für die Bereiche "Food" und "Non Food" verliehen. Mit dem BILLA-Innovationspreis werden Produktinnovationen nach den Kriterien Gesundheitsförderung, Umweltschutz, Kulinarik und Verwenderfreundlichkeit gewürdigt. Im Mittelpunkt der Innovationen steht damit der konkrete Kundennutzen, den das jeweilige Produkt für die Verbraucher mit sich bringt. "Innovation ist kein Selbstzweck. Innovation soll den Konsumenten nützen und deren Lebensqualität verbessern. Das ist der Anspruch, den wir an uns stellen und den wir gemeinsam mit der Industrie umsetzen wollen", so Volker Hornsteiner, Vorstandssprecher der BILLA AG. Mehr als 100 eingereichte Produkte wurden von einer hochkarätigen und unabhängigen Experten-Jury bewertet.

Der BILLA-Innovationspreis in Gold für den Bereich "Food" wurde an "Knorr Vie" vergeben, ein innovatives Produkt, das - so die Jury -eine wertvolle Ergänzung zum Obst- und Gemüsekonsum darstellt, bei dem auf Zusatz von Zucker und Vitaminen verzichtet wurde. Der BILLA-Innovationspreis in Silber wurde zu gleichen Teilen an die Joghurt-Drink-Innovation "NÖM fasten satt+fit" und an "Danone Savia", dem Joghurt auf Sojabasis verliehen. Die "Zillertaler Edelziege" unterstreicht als Träger des BILLA-Innovationspreises in Bronze die Innovationskraft kleiner, regionaler Unternehmen in Österreich.

Der BILLA-Innovationspreis in Gold für den Bereich "Non Food" wurde für erhöhte Verwenderfreundlichkeit, Komfort und Sicherheit an den Rasierer "Gillette Fusion Power" vergeben. Den zweiten Platz belegte das neuartige Pflegeprodukt zur Zellerneuerung, "Nivea DNAge". Der BILLA-Innovationspreis in Bronze ging an "L'Oreal Age Re-perfect Pro-Calcium" - ein Hautpflegeprodukt, das eine bedeutende Innovation für die Zielgruppe 60plus darstellt.

Mit dem BILLA-Innovationspreis unterstreicht BILLA seinen Anspruch auf Qualitäts- und Innovationsführerschaft im heimischen Lebensmittelhandel. Gemeinsam mit den Produzenten ist es das erklärte Ziel von BILLA, das Produktangebot in den Bereichen Kulinarik, Genuss, gesunde Ernährung und Convenience zu verbessern und damit einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Lebensqualität in Österreich zu leisten. Im Zentrum aller Überlegungen steht für BILLA dabei der konkrete Kundennutzen, der durch Produktinnovationen generiert wird.

Die unabhängige Jury des BILLA-Innovationspreises 2007 setzte sich aus folgenden Experten zusammen:

  • DI Dr. Ingela Bruner, Rektorin der BOKU Wien
  • Prof. Dr. Nikolaus Franke , Institut für Entrepreneurship und Innovation, WU Wien
  • Heinz Reitbauer, Inhaber von Steirereck, Meierei und Wirtshaus Pogusch
  • Univ. Prof. Dr. med. Anita Rieder, Institut für Sozialmedizin, Medizinische Universität Wien

Die hinter dem Innovationspreis stehenden Überlegungen übersetzte der Künstler Hans Kudlich und entwarf die einzigartige Trophäe des BILLA-Innovationspreises 2007. Die solide gewachsene Basis der Trophäe, ein selten verwendetes Obstholz des heimischen Zwetschkenbaumes, repräsentiert Nachhaltigkeit und Wahrhaftigkeit. Optisch faszinieren die vielen Farbabstufungen des Holzes bis zu einem tiefen Violett in der Maserung. Die kristalline Spindel aus Glas steht für die nicht greifbare, flüchtige und oftmals zunächst nicht lineare Welt der Gedanken, sowie für einen unserer elementarsten Lebensbausteine, die spiralförmige DNA. Die Verbindung dieser beiden Elemente wiederum wird durch das edle Metall dargestellt, das zu hohen Leistungen anspornt. Die Edelmetall3 Verbindungen stehen auch für das Unternehmen BILLA, das mit dem BILLA-Innovationspreis 2007 als Bindeglied zwischen der natürlichen Basis und der geistigen Leistung fungiert.

Das who is who der österreichischen Markenartikel- und Lebensmittelindustrie war bei der festlichen Verleihung des BILLA-Innovationspreises 2007 anwesend, u.a Franz und Jürgen Rauch von Rauch Fruchtsäfte, Josef Rupp von Rupp, Franz Ströck von Ströck-Brot sowie Christiane Wenckheim als Vertreterin der Ottakringer Brauerei AG.

Die Träger des BILLA-Innovationspreises 2007 im Überblick:

BILLA-Innovationspreis Bereich "Food":

Gold: Knorr Vie
Silber: NÖM fasten satt+fit
Silber: Danone Savia
Bronze: Zillertaler Edelziege

BILLA-Innovationspreis Bereich "Non-Food":

Gold: Gillette Fusion Power
Silber: Nivea DNAge
Bronze: L'Oreal Age Re-perfect Pro-Calcium

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Corinna Tinkler
Pressesprecherin und Leiterin Unternehmenskommunikation
REWE Group Austria
Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf
Tel.: +43 2236 600 5262, E-Mail: c.tinkler@rewe-group.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007