Flughafen Wien investiert in Forschung, Entwicklung und Weiterbildung

Projekt mit "Central European Institute of Technology"

Wien (OTS) - Zwischen der Flughafen Wien AG und dem "Central European Institute of Technology" (CEIT) mit Sitz in Schwechat wurde kürzlich ein erster Projektvertragvertrag geschlossen, in dessen Mittelpunkt Forschung, Entwicklung und Weiterbildung stehen. Zum frisch angelaufenen Projekt äußerten sich Ing. Gerhard Schmid, Vorstandsdirektor der Flughafen Wien AG, und Hannes Fazekas, Bürgermeister der Stadtgemeinde Schwechat, im Gleichklang: "Wir ziehen gemeinsam an einem Strang, mit dem Ziel, Schwechat und den Flughafen als attraktiven Wissensstandort zu etablieren."

Die Kooperation umfasst folgende Gebiete:

  • Internationale Kooperationsnetzwerke zum Themenschwerpunkt "Airport Cities", wobei der Wiener Flughafen als Modell-, Muster- und Vorführflughafen charakterisiert und damit die internationale Vernetzung im Interesse des Flughafens gestärkt werden soll.
  • Stadtplanungsperspektiven im Zuge der Erweiterung des Flughafens.
  • Flughafenbezogene Konzept- und Planungsprojekte basierend auf IKT-Lösungen (Informations- und Kommunikationstechnologie) mit dem Ziel, umweltverträgliche, optimierte Verkehrszugänge und -abgänge zum bzw. vom Flughafen zu untersuchen.
  • Verbesserungsmöglichkeiten für Flugpassagiere mit besonderen Bedürfnissen sowie zur Erreichung von Barrierefreiheit in den Passagierbereichen.
  • Weiterbildung für Mitarbeiter des Flughafens auf dem Niveau von Berufsakademien ("Universities of Cooperative Education") und HTL in Studiengängen, die für den Flughafen maßgeschneidert werden.

CEIT ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut, das auf Initiative und mit 100%-iger Basisfinanzierung der Stadt Schwechat vor einem Jahr eröffnet wurde und das vor allem auf die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit mit Unternehmen am Standort Schwechat ausgerichtet ist.

CEIT betreibt so genannte "Living Labs", deren Besonderheit die frühe Einbindung zukünftiger Anwender von am CEIT entwickelten Technologien darstellt. Ziel ist es, schneller und marktkonformer zu Ergebnissen zu gelangen.

Rückfragen & Kontakt:

CEIT GmbH:
Prof. DI Günter Koch
GF des Central European Institute of Technology
Tel.: (+43-1-) 903 60-1202
g.koch@ceit.at
Homepage: www.ceit.at

Konzernkommunikation Flughafen Wien AG:
Michael Kochwalter (+43-1-) 7007-22300
Mag. Brigitta Pongratz (+43-1-) 7007-22399
Birgit Fehsler (+43-1-) 7007-22254
Mag. Elisabeth Kern (+43-1-) 7007-23000
m.kochwalter@viennaairport.com
b.pongratz@viennaairport.com
b.fehsler@viennaairport.com
e.kern@viennaairport.com
Homepage: www.viennaairport.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003