WIK-VB begrüßt Gemeinderatsresolution gegen Rassismus und Islamophobie

Wien (OTS) - Das WIK-Vernetzungsbüro nimmt mit Freude und Genugtuung zur Kenntnis, dass sich der Wiener Gemeindrat in einer Resolution am 20. September 2007 mit den Stimmen von SPÖ, Grünen und ÖVP gegen die Stimmen der FPÖ klar und deutlich gegen jegliche Formen von Rassismus und Islamophobie ausgesprochen hat.

Dieses eindeutige politische Zeichen der überwältigenden Mehrheit der Mitglieder des Wiener Gemeinderates ist eine klare Ablehnung von Hass und Verhetzung.

Besonders für die Angehörigen von Minderheiten stellt diese Willensäußerung des Wiener Gemeinderates eine wichtige Ermutigung dar.

Wir sehen uns durch diese Resolution in unserer stets vertretenen Haltung, Konflikte ausschließlich im Geiste der Toleranz sowie wechselseitiger Achtung friedlich zu lösen, ausdrücklich bestätigt. WIK-Vernetzungsbüro hofft, dass die Maßnahmen für die Umsetzung dieser Resolution nicht lange auf sich warten lassen.

Für den Vorstand
Mag. Alexis Neuberg - Obfrau-Stv. des WIK-VB

Rückfragen & Kontakt:

Nasila Berangy
Tel.: 01 - 606 41 29 oder
Mailto: info@wik-vernetzungsbuero.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WIK0001