LR Uwe Scheuch fordert Köfer zum Handeln auf

Haflinger-Tragtierstaffel muss in Spittal erhalten bleiben

Klagenfurt (OTS) - Der Oberkärntner BZÖ-Landesrat Uwe Scheuch kündigt Widerstand gegen den geplanten Abzug der Haflinger-Tragtierstaffel der Spittaler Türkkaserne an. "Es kann nicht sein, dass die mittlerweile zur Institution gewordenen Haflinger zukünftig nicht mehr in der Türkkaserne beheimatet sein sollen", so Scheuch und kündigte an dies mit allen politischen Mitteln und gemeinsam mit der Bevölkerung verhindern zu wollen.

In der schwarz-orangen Koalition hätte man erfolgreich für den Erhalt der Haflinger am Spittaler Standort gekämpft. "Die Tiere waren in der Vergangenheit nicht nur bei unzähligen Einsätzen dabei, sondern haben speziell bei Katastropheneinsätzen, wo keine Maschinen einsetzbar waren, ihre besondere Ausdauer und Stärke bewiesen", so Scheuch und spricht von einer nicht mehr wegdenkbaren "Tradition der Türkkaserne". Der Oberkärntner Landesrat sieht darin einen schleichenden Abbau des Standortes Spittal und will sich mit allen Mitteln dagegen wehren.

Scheuch fordert auch den SPÖ-Nationalrat Bgm. Gerhard Köfer auf, tätig zu werden. "Der SPÖ-Nationalrat soll seinem Parteifreund, Verteidigungsminister Darabos, zum Umdenken bewegen und sich für den Erhalt der Haflinger-Tragtierstaffel einsetzen", so Scheuch. "Köfer hat jetzt wochenlang um die Gebeine der Spittaler Fürsten diskutiert. Jetzt soll er für die Zukunft und nicht für die Vergangenheit arbeiten und dafür Sorge tragen, dass die Tragtierstaffel auch weiterhin in Spittal stationiert ist", sagte Scheuch. Es ist Köfers Pflicht als Oberkärntner Vertretung im Nationalrat, dass er sich dafür einsetze.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001