Streitgespräch mit BM Dr. Erwin Buchinger und Behinderteninitiativen - Gemeinsam gestalten statt Sozialfälle verwalten

"Gebt das Geld den behinderten Menschen / Diskussion mit Sozialminister Dr. Erwin Buchinger am 24.09.2007 um 17:00 Uhr im Zentrum für Kompetenzen

Wien (OTS) - Im Rahmen der neuen streitbaren Gesprächsreihe: "Zeit für Konfrontation" diskutieren mit Sozialminister Dr. Erwin Buchinger am 24.09.2007 um 17:00 Uhr behinderte Menschen zum hochaktuellen und brisanten Thema "Persönliches Budget" im Zentrum für Kompetenzen.

Behinderte Menschen wollen selbst entscheiden, wer die Hilfen erbringt. Dazu müssen sie über die Verwendung der Gelder (Persönliches Budget) selbst entscheiden können. In Deutschland wird das Persönliche Budget soeben als Rechtsanspruch in der deutschen Sozialgesetzgebung verankert - wann ist Österreich soweit?

Gegenüber der Verwaltung fühlen sich behinderte Menschen oft als Bittsteller. Gegenüber Einrichtungen der Behindertenhilfe fühlen sie sich mitunter ausgeliefert: Menschen ohne Rechte, dafür aber mit sehr vielen Pflichten. Behinderte Menschen wollen jedoch als gleichberechtigte Bürger und BürgerInnen ernst genommen werden. Der Schlüssel dafür ist das persönliche Budget. Damit bekommt der behinderte Mensch die Kontrolle über die Finanzmittel und wird so zum mündigen Konsumenten. In den Niederlanden erfolgte die gesetzliche Verankerung des Anspruches auf "Persönliches Budget" 2003, in Großbritannien bereits im Jahre 1989.

Behinderte Menschen fordern einen Sichtwechsel in der Behindertenpolitik. Sie wollen als Experten und Expertinnen in eigener Sache ernst genommen werden. Behinderte Menschen wollen bestimmen, wo sie und wie sie leben. Nur so ist eine gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für behinderte Menschen möglich.

Das "Zentrum für Kompetenzen" ist eine Beratungsstelle für behinderte Menschen, die sich für das Recht auf Selbstbestimmung von behinderten Menschen einsetzt. Seit 2002 wurden über 1.000 behinderte Menschen beraten und begleitet.

Wir laden alle Medienvertreter sehr herzlich zu dieser Veranstaltung ein und bitten um Vorankündigung dieser öffentlichen Veranstaltung.

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Oechsner, Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01/92 914 92 - 25
Zentrum für Kompetenzen
Wassergasse 2, 1030 Wien
Email: andreas.oechsner@zfk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011