ORF und BBC Worldwide schließen Abkommen über internationale Verbreitung von ORF-Archivschätzen

ORF erster europäischer Partner der BBC-Tochtergesellschaft

Wien (OTS) - Das von Dr. Peter Dusek geleitete ORF-Archiv genießt auch international höchstes Renommee. Jüngster Beweis dafür ist ein kürzlich zwischen ORF und BBC Worldwide abgeschlossenes Abkommen, auf dessen Grundlage User auf der ganzen Welt via BBC Worldwide Zugang zu ausgewählten ORF-Archivschätzen aus den Gebieten Geschichte, Politik, Kultur, Gesellschaft und Sport erhalten.

Beatrice Riesenfelder, Leiterin ORF-Sales & Acquisitions: "Das ORF-Fernseharchiv, eines der besten Archive Europas, liefert wertvolle Aufnahmen aus mehr als 50 Jahren österreichischer Fernsehgeschichte. BBC Motion Gallery, die professionelle Footage-Vermarktungsplattform der BBC, ist eine ideale Verbreitungsmöglichkeit für ausgewähltes ORF-Material. Damit sind wir die ersten europäischen Partner von BBC Worldwide, neben CBS USA, NHK Japan und ABC Australien."

Herbert Hayduck, stellvertretender Leiter des Fernseharchivs: "Das Abkommen mit BBC Worldwide ist eine große Chance für den ORF in der internationalen Medienlandschaft. Die weltweite Verbreitung von österreichischem Archivmaterial aus mehr als fünf Jahrzehnten stellt auch einen enormen Werbewert für Österreich dar."

Die zunehmende Verwertung der BBC-Programme führte 1960 zur Gründung eines kommerziellen Vertriebs, aus dem 1994 BBC Worldwide entstand, eine 100%ige Tochter der BBC. Das Unternehmen ist in sechs Sparten tätig: TV-Kanäle, Programmverkäufe, Zeitschriften, Home Entertainment, Kinder und neue Medien. Informationen unter:
http://www.bbcmotiongallery.com.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002