Dr. J.C. Hinterhölzl - Gründer und Sprecher der ehemaligen erfolgreichen Stahlpensionistenbewegung erreicht Wende im Kampf um seine Rechte gegen den Wohnungseigentumsorganisator GEDESAG Krems

Gericht befand: Irreführung des barzahlenden Käufers (Geschäftsirrtum), Anspruch auf Vertragswandlung. Keine Verjährung des Verfahrens.

Wien (OTS) - Der WEO, also die GEDESAG Krems, gesteht, die seinerzeitigen Käufer trotz Kenntnis fehlinformiert zu haben. Die Käufer haben keine Fördermittel in Anspruch genommen. Die Gartengrundpreise sind nebulos hoch, Anschaffungspreis durch die GEDESAG ungefähr Euro 99,-- pro m2. Weitergabe an den Käufer Dr. Hinterhölzl rund Euro 300,-- pro m2.

Sogar der Revisionsverband Wien gibt schriftlich zu dies nach Einsicht und Prüfung der Rechtsangelegenheit, es wäre sachgerechter gewesen, einen anderen Aufteilungsschlüssel (mit einer höheren Bewertung der Gartengrundfläche) zu verwenden. Weitere Abhandlungsfolge: Vergleichsverhandlungen über endliche Intabulierung des Barkäufers der Eigentumswohnung. Es liegt eklatants objektives Versäumnis der GEDESAG vor.

Vergleichsverhandlungen wegen weit überhöhter - einseitiger Preisberechnung für die Gartenflächen. Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes und Konsumentenschutzes. (Einschaltung eines Bausachverständigen zwingend erforderlich).

Bezüglich des so genannten Wohnungsübergabeprotokolls laufen derzeit Überprüfungen, ob der Akt an die Staatsanwaltschaft abgegeben wird. (Einschaltung eines Schriftsachverständigen ist nötig). Weiters wird vorgeschlagen die Vergleichsverhandlung unter Vorsitz der Rechtsanwälte Dr. Sacha und Dr. Kossarz abzuführen.

Als Mediatoren wäre es zielführend Hofrat Mag. W. Windholz der NÖ Landesregierung und den Vorsitzenden des Revisionsverbandes, Mag. Obereder beizuziehen.

Sollten diese Gespräche nicht vor der Gemeinderatswahl am 7. Oktober in Krems zum Abschluss kommen, würde anhängige Rechtsproblematik sicherlich auch von großem politisch-sachlichen Einfluss sein.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. J.C. Hinterhölzl
Tel. und Fax: 02732/82333

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009