NÖ-Versicherungsagenten: bei Trendsportarten kommt es auf die richtige Beratung an!

Wien (OTS) - Die aktuelle Diskussion um die Absicherung nach Freizeitunfällen, vor allem bei der Ausübung von Trendsportarten, berücksichtigt nicht, dass viele Versicherer bereits differenzierte Deckungsmodelle anbieten. Die Beratung der Versicherungsagenten garantiert bestmögliche, am individuellen Bedarf ausgerichtete Vorsorge durch detaillierte Produktkenntnis.

"Ein Großteil der modernen Trendsportarten ist bei vielen Versicherern im Deckungsumfang der privaten Unfallversicherung inkludiert. Wenn Hobbysportler zum Beispiel im Urlaub Kite-Surfen lernen ist das in der Grunddeckung mitversichert" macht Horst Grandits, stv. Obmann der NÖ-Versicherungsagenten und Geschäftsführer der SQADRA KG, auf bestehende Angebote aufmerksam. "Bei regelmäßigem Ausüben von Extrem-Sportarten bieten die meisten Versicherungen auch spezielle Vereinbarungen zur Vorsorge an, zu denen die Versicherungsagenten gerne beraten."

Wichtig ist darum die genaue Produktkenntnis des Beraters sowie die persönliche Beratung, um auf die jeweiligen individuellen Bedürfnisse genau eingehen zu können. Als Vertreter einer oder mehrerer Versicherer, mit denen Versicherungsagenten eine vertragliche Vereinbarung haben, verfügen Versicherungsagenten über ein sehr detailliertes Produktwissen. Für die maßgeschneiderte Beratung gerade beim Freizeitsport ist das ein wesentlicher Vorteil.

Versicherungsagenten empfehlen nur, was sie auch selbst vertreten können

"Seriöse Beratung achtet zuerst auf den ganz individuellen Bedarf des zu Versichernden," so Grandits. Versicherungsagenten erheben darum im Zuge des Beratungsgesprächs die Bedürfnisse und Wünsche des Kunden sehr genau, um ihm dann den passenden Versicherungsschutz anbieten zu können. "Das Wichtigste ist aber, die Kunden grundsätzlich darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig eine private Unfallversicherung generell ist!" ist Horst Grandits überzeugt.

Zu den Versicherungsagenten und ihrer Interessenvertretung:

Das Gremium der Versicherungsagenten gehört der Sparte Handel der Wirtschaftskammer an. Der Berufsstand wird seit 2000 durch eine eigenständige Fachorganisation vertreten. Obmann der Österreichischen Versicherungsagenten und Obmann der NÖ Versicherungsagenten ist KommR Peter Salek. Das Bundes- sowie die 9 Landesgremien vertreten knapp 12.000 selbständige Versicherungsagenten. Neben der Verbesserung der rechtlichen Rahmenbedingung stehen vor allem die Aus- und Weiterbildung der Berufsangehörigen im Mittelpunkt der Kammerarbeit. Weitere Informationen unter:

http://www.dieversicherungsagenten.at/

Rückfragen & Kontakt:

Horst Grandits
stv. Obmann der NÖ Versicherungsagenten
Wirtschaftskammer Niederösterreich
Landsbergerstraße 1, 3100 St. Pölten
Tel: +43 (0)2236/89 39 37
Mobil: +43 (0)664/23 43 527

kommunikationsbuero
Gumpendorferstrasse 41/20, 1060 Wien
Tel: +43 (0) 1 / 585 49 41
Mobil: +43 (0)676/900 15 16
presseinfos@kommunikationsbuero.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001