"profil": Mehr als die Hälfte für generelles Rauchverbot in allen Gaststätten

Die Zahl der Rauch-Gegner steigt kontinuierlich

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, befürworten 58 Prozent der Österreicher ein generelles Rauchverbot in allen Restaurants, Gasthäusern und Lokalen - und sind damit weit restriktiver als ÖVP-Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky, die lediglich Nichtraucherbereiche per Gesetz einmahnen will. Nur 36% der Befragten geben laut der im Auftrag von "profil" vom Meinungsforschungsinstitut OGM durchgeführten Umfrage an, dass sie eine umfassende Verbannung des blauen Dunstes aus Kaffeehäusern und Gaststätten für keine gute Idee halten. Im Mai des Vorjahres hatten sich noch 44 % gegen ein absolutes Rauchverbot ausgesprochen, im Oktober 2006 waren es 42 % gewesen. Die Zahl der Befürworter hingegen stieg kontinuierlich: von 51 % im Mai 2006 beziehungsweise 52 % im darauf folgenden Oktober auf nun 58 %.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0005