ÖAMTC: Zehn Autos an Unfall auf Süd Autobahn (A2) beteiligt

Tausende Pendler im Stau

Wien (OTS) - Zehn Autos waren nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale Freitagfrüh in einen Verkehrsunfall auf der Süd Autobahn (A2) in Niederösterreich in Richtung Wien verwickelt. Tausende Pendler steckten im Stau.

Auf Höhe des Rasthauses Guntramsdorf hatte sich ein Lkw beim Bremsen vor einem Rückstau auf der nassen Fahrbahn quer gestellt. Ein weiterer Lastwagen und neun Pkw krachten gegen den Lkw. Einige Personen erlitten nach ersten Angaben Verletzungen. Teile der Ladung des Lastwagens, Eisenteile, fielen auf die Fahrbahn.

Die A2 war nach Angaben des ÖAMTC bei Guntramsdorf Richtung Wien im Frühverkehr längere Zeit nur auf dem Pannenstreifen befahrbar. Tausende Pendler standen im Stau, der sowohl auf der Süd Autobahn (A2) als auch der Südost Autobahn (A3) mehrere Kilometer weit zurück reichte. Viele wichen zur parallel führenden B17 aus, aber auch hier ging es laut ÖAMTC bald nur noch im Schritttempo weiter.

(Forts. mögl.)
Heimo Gülcher

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0007