"Tag der offenen Tür" an der Wiener Staatsoper

Wien (OTS) - Die Wiener Staatsoper eröffnete ihre heurige Saison gleich zweimal mit einem vollen Haus: Beim "Tag der offenen Tür" am 2. September 2007 blickten erneut tausende Besucher hinter die Kulissen des Hauses am Ring. Zu erleben gab es an einem Vormittags-und Nachmittagstermin vieles, was Opernbesuchern für gewöhnlich verschlossen bleibt: von Chor- und Orchesterproben und einem Ballett-Training bis zu Einblicken in die Arbeit der Maskenbildner, Schneider und Techniker. Weiters Autogrammstunden, Stars und Publikumslieblinge wie KS Ferruccio Furlanetto und Krassimira Stoyanova, Führungen und eine Präsentation kostbarer Schätze aus dem Archiv der Staatsoper. Stürmisch bejubelt wurden die abschließende fulminante Technik-Show von einer der weltweit modernsten Bühnenanlagen sowie ein eigens für den "Tag der offenen Tür" produzierter Kurzfilm. Zahlreiche Interessenten, die heuer keine (kostenlose) Karte für den "Tag der offenen Tür" mehr bekommen hatten, mussten auf das nächste Jahr vertröstet werden.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Staatsoper / Pressebüro
Mag. Margarete Arnold
Tel.: (++43-1) 514 44 / 2309
Fax: (++43-1) 514 44 / 2980
margarete.arnold@wiener-staatsoper.at
http://www.wiener-staatsoper.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STO0001