Borealis schließt den Verkauf des Petrochemie-Geschäfts in Norwegen an Ineos ab

Wien (OTS) -

  • Verkauf des norwegischen Polyolefin-Geschäfts der Borealis und der Anteile am Noretyl Gascracker an Ineos abgeschlossen
  • Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit der Produktionsanlagen in Europa

Borealis, ein führender Anbieter von innovativen, hochwertigen Kunststoffen, macht den Verkauf des Polyolefin-Geschäfts in Norwegen und der Anteile am Noretyl Gascracker an Ineos perfekt. Die Transaktion im Wert von EUR 290 Millionen umfasst eine 175.000 Tonnen/Jahr Polypropylen (PP)-Anlage und eine 140.000 Tonnen/Jahr Low Density Polyethylen (LDPE)-Anlage sowie einen 50-%-Anteil an dem 557.000 T/J Noretyl Gascracker. Die Polyolefinanlagen produzieren Kunststoffe vor allem für Unternehmen der Bereiche Formteile, Fasern und Folien sowie Extrusionsbeschichtung in Nordeuropa.

Der Verkauf dieser Anlagen ist Teil der Bestrebungen von Borealis, die Position in Europa durch Sicherung der Kosteneffizienz - von der Rohstoffbasis bis zu den Kunden - zu stärken, wobei der Schwerpunkt auf der Herstellung von Kunststoffen für die Bereiche Infrastruktur, Automobil und hochwertige Verpackungen liegt.

"Unser Programm zur Entwicklung der Anlagen in Europa zielt darauf ab, durchgehend unsere Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Der Verkauf der Anlagen in Norwegen ist ein integraler Teil in diesem Prozess", erläutert Borealis CEO John Taylor. "Er erlaubt uns die Konzentration auf unsere Produktionsanlagen in Österreich, Belgien, Finnland, Deutschland und Schweden sowie auf unsere Wachstums-Strategie in Abu Dhabi."

Borealis und Borouge sind führende Anbieter von innovativen, hochwertigen Kunststoffen. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung mit Polyolefinen und unter Nutzung unserer eigenen Borstar(R) Technologie konzentrieren wir uns auf die Bereiche Infrastruktur, Automobil und anspruchsvolle Verpackungen. Unsere Produktionsstandorte, Innovation Centres und Service Centres in Europa, dem Nahen Osten und dem asiatisch-pazifischen Raum arbeiten mit Kunden in mehr als 170 Ländern zusammen, um Materialien zu entwickeln und herzustellen, die wertvolle Leistungen für die Gesellschaft erbringen und zur nachhaltigen Entwicklung beitragen. Wir fühlen uns den Prinzipien von Responsible Care(R) und dem Leitgedanken, mit Kunststoffen die Zukunft aktiv zu gestalten ('Shaping the Future with Plastics'), verpflichtet.

Weitere Informationen über Borealis und Borouge, ein Joint Venture zwischen Borealis und der Abu Dhabi National Oil Company, finden Sie unter www.borealisgroup.com und www.borouge.com.

Rückfragen & Kontakt:

Craig Halgreen, Borealis Group Communications Director,
Tel.: +43 1 22 400 334, E-Mail: media@borealisgroup.com
Daniela Scharer, Borealis Öffentlichkeitsarbeit,
Tel.: +43 1 70111 4247, presse.austria@borealisgroup.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BOR0001