Grüne/Korun zu LH Haider: BZÖ braucht offenbar neues Feindbild

Islam ist in Österreich eine anerkannte Religion - seit fast einem Jahrhundert

Wien (OTS) - "Nachdem Jörg Haider bei den Kärntner Ortstafeln die Felle davon schwimmen, braucht er offenbar ein neues Thema um für die Landtagswahlen im Gespräch zu bleiben", erklärte die Menschenrechtssprecherin der Grünen Wien, Alev Korun. "Der Islam ist in Österreich eine anerkannte Religionsgemeinschaft. Daher ist es selbstverständlich, dass es in Österreich für Muslime Bethäuser gibt und auch geben wird. Das gilt natürlich auch für Kärnten, das ja zum Bundesgebiet zählt", so Korun.

"Haider agiert nach demselben Strickmuster wie bei seiner Ortstafelfarce: Er provoziert bewusst einen Rechtsstreit bis hin zum Verfassungsgerichtshof, um sich dann zum Opfer zu stilisieren. Es fragt sich, wie lange sich die KärntnerInnen diese Sündenbockpolitik noch ansehen wollen."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Andreas Baur, 0664/831 74 49
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003