Pensionen: Gusenbauer kündigt Gespräche für den Herbst an Utl.: Soziale Härten vermeiden

Stadtschlaining (SK) - SPÖ-Vorsitzender, Bundeskanzler Alfred Gusenbauer hat erneut sein Verständnis für die Pensionistenvertreter geäußert, die sich für eine höhere Pensionserhöhung stark machen. Sowohl er als auch Finanzminister Molterer haben schon ihre Gesprächsbereitschaft erklärt, so Gusenbauer am Montag bei der SPÖ-Präsidiumsklausur in Stadtschlaining im Burgenland. Ihm gehe es darum, dass keine sozialen Härten durch die aktuell starke Teuerung entstehen. Die Gespräche mit den Pensionistenvertretern werden im Herbst geführt. ****

Angesprochen auf die Steuerreform hat der Bundeskanzler bekräftigt, dass es beim geplanten Datum, 1. Jänner 2010, bleibt. Er habe zwar Verständnis für den Wunsch nach einer Vorziehung, trotzdem sei es aber richtig, jetzt zu sparen und das Defizit zu reduzieren, zugleich werde in Zukunftsbereiche investiert für ein nachhaltiges Wachstum. (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004