Almwirtschaft & Kulturlandschaft, Bisonfleisch & Qualitätskontrolle

"Land und Leute" am Samstag, 18. August in ORF 2

St. Pölten (OTS) - Die Themen der Ausgabe des TV-Landwirtschaftsmagazins " Land und Leute" am Samstag, 18. August 2007 (16.25 Uhr, ORF 2), das von Inge Winder moderiert wird:

* Almwirtschaft - Klischee und Wirklichkeit
Für Urlauber ist der Aufenthalt auf einer Alm nicht nur erholsam, sondern oft auch mit dem Klischee der "heilen Welt" besetzt. Für die Bauern aber wird die Almwirtschaft immer schwieriger. "Land und Leute" hat die Peterbaueralm und die Feuchtbaualm in Oberösterreich besucht, wo zu sehen ist, dass die Bewirtschaftung wenig mit Idylle und Romantik zu tun hat. In Oberösterreich gibt es nur mehr 800 Bauern, die ihr Vieh im Sommer auf die Alm treiben. Und dass in den letzten vier Jahren jeder zehnte Almbauer aufgegeben hat, liegt vor allem am fehlenden Einkommen.

* Lückenlose Fleischkontrolle
Wo Fleischprodukte herkommen, wird für den Konsumenten immer wichtiger. "Qualitätskontrolle" lautet daher ein wichtiges Stichwort für die Betriebe. Auch bei Mc Donalds ist sie ein wichtiger Bestandteil der Firmenphilosophie. Jedes einzelne Rindfleischlaibchen ist lückenlos rückverfolgbar - und zwar bis in den Stall, in dem die Kuh geboren und gehalten wurde. Ein Lokalaugenschein zeigt die kontrollierte Verarbeitung vom Rinderbauern weg, über den Zerlegungsbetrieb bis in die Filiale.

* Aromatal in Niederösterreich
Das Traisental in Niederösterreich ist auch als "Aromatal" bekannt. Denn Bauern der Region versuchen, ihr Obst besonders aromatisch zu veredeln, Landwirte und Wirte arbeiten bei der sorgsamen Herstellung und Verarbeitung von Lebensmittel zusammen. Für "Land und Leute" erklärt Starkoch Rainer Melichar, wie mit einer speziellen Methode die Aromen der Lebensmittel noch intensiver zur Geltung kommen.

* Bisonfleisch - neu entdeckt
Mit Bisonfleisch hat ein Fleischhauer aus dem salzburgisch-oberösterreichischen Grenzgebiet eine Nische in der Landwirtschaft für sich entdeckt. Gemeinsam mit einem Bauern aus Stickenhausen züchtet er Bisons. Die Fleischqualität wird jedoch nicht nur in der gehobenen Küche geschätzt. Ernährungsexperten bewerten Bisonfleisch als besonders gesund, weil dieses sehr fett-und cholesterinarm ist.

* Pflege von Kulturlandschaft
Die obersteirische Gemeinde Donnersbach ist bekannt für den ausgeprägten Gemeinschaftssinn und für die Bemühungen, Lebensqualität und Kulturlandschaft des Tales nachhaltig zu fördern. Dank des üppigen Blumenschmucks und die landschaftliche Schönheit wurde die Gemeinde heuer auch für die Auszeichnung "schönstes Dorf Europas" nominiert.

* Handmähprofis gesucht
Den Umgang mit der Sense beherrschen die Teilnehmer von Handmäh-Wettkämpfen meist schon seit Kindheitstagen. Dennoch wird jede freie Minute dazu genutzt, um sich für den internationalen Mähwettbewerb in Salzburg vorzubereiten. Dieser findet am letzten August-Wochenende in Elixhausen statt. Unter zahlreichen Teilnehmern des In- und Auslands werden dort die Besten gesucht.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Telefon: 02742 / 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001