Alcatel-Lucent realisiert HSUPA-Lösung für mobilkom austria in Österreich

Paris (OTS) - Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE: ALU) gibt bekannt, dass mobilkom austria die HSUPA-Lösung (High Speed Uplink Packet Access) von Alcatel-Lucent in allen Alcatel-Lucent NodeB-Stationen ihres österreichischen Netzwerks implementiert hat. mobilkom austria kann seinen Kunden somit mobile Breitbanddienste mit einer Uplink-Geschwindigkeit von bis zu 1,4 Mbit/s anbieten, was die bisherigen Möglichkeiten um das fünf- bis zehnfache übersteigt. Dies unterstreicht neuerlich die Stellung von Alcatel-Lucent als führender Anbieter modernster Technologie für mobile Breitbanddienste.

Das zur Telekom Austria Gruppe mit Sitz in Wien gehörende Unternehmen mobilkom austria ist der führende Mobilfunkanbieter in Österreich und technologischer Innovationsführer im Bereich der drahtlosen Kommunikation.

Mit Hilfe von HSUPA-Technologie kann die Uplink-Geschwindigkeit auf Spitzenwerte von bis zu 5,7 Mbit/s erhöht werden. Die HSUPA-Lösung von Alcatel-Lucent bietet den Benutzern eine unterbrechungsfreie Netzabdeckung für unterwegs und lässt das Hochladen von großen Dateien wie Präsentationen und Videos schneller und einfacher werden. Der Endnutzer erlebt hervorragende Übertragungsqualität bei interaktiven Multimediadiensten über Peer-to-Peer-Verbindungen, wie z.B. Sprache und Video über IP, gemeinsamer Datenzugriff, interaktive Spiele, Push-to-see und Videoportale.

Die Netzaufrüstung für mobilkom austria realisierte Alcatel-Lucent mit seinem lokalen Partner Kapsch CarrierCom.

"mobilkom austria hat Alcatel-Lucent als Zulieferer der HSUPA-Ausrüstung ausgewählt, da die Technologie von Alcatel-Lucent zu der fortschrittlichsten auf dem Markt zählt und die hohe Zuverlässigkeit bereits während einer Testphase in Graz unter Beweis gestellt wurde", so Ulrich Rokita, Leiter des Bereichs Netzwerkplanung von mobilkom austria. "mobilkom austria baut auf die Fähigkeit von Alcatel-Lucent, drahtlose Kommunikationstechnologie vom neusten Stand der Technik zu liefern und zu unterstützen. Mit dem Ziel die Stellung von mobilkom austria als einer der modernsten Mobilfunkanbieter in Zentral- und Osteuropa zu festigen und auszuweiten. "

"Das Ziel von Alcatel-Lucent ist es, seine Kunden bei Ihrem Bestreben qualitativ hochwertige Dienstleistungen anzubieten zu unterstützen, indem sie von Alcatel-Lucent mit modernster Technologie ausgerüstet werden. Die HSUPA-Lösung von Alcatel-Lucent wird diesem Anspruch voll und ganz gerecht", so Philippe Keryer, Leiter der Alcatel-Lucent-Aktivitäten in den Bereichen GSM/W-CDMA/WiMAX. "Die Entscheidung von mobilkom austria ist eine weitere Erfolgsmeldung im Rahmen unserer Übernahme des 3G UMTS-Zugangsgeschäfts von Nortel und stellt einmal mehr unter Beweis, dass wir mit dieser Übernahme auf dem Telekommunikationsmarkt an Fahrt gewinnen."

Alcatel-Lucent ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Realisierung von Netzwerken der dritten Generation (3G) und hat bisher über 70 Anbieter auf der ganzen Welt mit kommerziell erfolgreichen 3G-Systemen (CDMA2000 und UMTS/HSPA) ausgerüstet.

Über mobilkom austria

mobilkom austria ist mit mehr als 3,6 Mio. Kunden und einem Marktanteil von 38,7% führender Mobilfunkbetreiber Österreichs. Das Unternehmen mit Sitz in Wien erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006 einen Umsatz von EUR 1.726,6 Mio. Die Innovationsführerschaft von mobilkom austria wird durch den weltweit ersten GPRS-Start im August 2000 und den Launch einer der ersten kommerziellen UMTS-Netze in Europa im April 2003 und HSDPA im Jänner 2006 unterstrichen. Mit der mobilkom austria group geht der Erfolg von mobilkom austria über Österreichs Grenzen hinaus. Zur mobilkom austria group gehören mobilkom austria, Vipnet in Kroatien, Si.mobil in Slowenien, Mobiltel in Bulgarien, mobilkom liechtenstein und die im Aufbau befindlichen Mobilfunkbetreiber in Serbien und Mazedonien.

Über Alcatel-Lucent

Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE: ALU) liefert Lösungen, mit denen Diensteanbieter, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen weltweit Endkunden Sprach-, Daten- und Video-Kommunikationsdienste bereitstellen können. Als Marktführer bei Festnetz, Mobilfunk und konvergenten Breitbandnetzen, bei IP-basierten Technologien, Anwendungen und Diensten liefert Alcatel-Lucent Ende-zu-Ende-Lösungen für Kommunikationsdienste für Menschen zu Hause, am Arbeitsplatz und unterwegs. Alcatel-Lucent ist in mehr als 130 Ländern präsent und damit weltweit ein lokaler Partner. Das Unternehmen hat das erfahrenste Serviceteam der Branche und Einrichtungen für Forschung, Technologie und Innovation, die zu den größten in der Telekommunikation zählen. Alcatel-Lucent erzielte 2006 pro forma einen kombinierten Umsatz von 18,3 Milliarden Euro, ist in Frankreich eingetragen und hat seine Zentrale in Paris. [Alle Zahlen ohne die an Thales übertragenen Geschäftsbereiche].

Internet: http://www.alcatel-lucent.com

Rückfragen & Kontakt:

Alcatel-Lucent Austria AG
Mag. Manuela Klier, Director Marketing and Communications
Tel: +43 1 27722-5473
e-Mail: manuela.klier@alcatel-lucent.at
Internet: http://www.alcatel-lucent.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006