Verantwortung bei Spendengeldern: Einkaufsberater Kerkhoff Consulting stellt Rotem Kreuz gutes Zeugnis aus

Wien (Rotes Kreuz) - Das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK) hat seine Einkaufsorganisation optimiert. Kerkhoff Consulting, Europas führender Beschaffungsberater, hat das Rote Kreuz dabei begleitet. Fazit: Die Hilfsorganisation nimmt eine Vorreiterrolle beim professionellen Einkaufsmanagement ein. Besonderer Erfolg des Projekts: Gemeinsam wurden Optimierungspotentiale von 225.000 Euro ermittelt.

"Wer professionell einkauft, spart - das gilt für Unternehmen genauso wie für gemeinnützige Organisationen", ist Dirk Schäfer, Österreich-Geschäftsführer von Kerkhoff Consulting, überzeugt. Das Einkaufsmanagement des Roten Kreuzes war schon vor dem Beratungsprozess gut ausgerichtet. Experte Dirk Schäfer: "Der Einsatz der Mittel ist vorbildhaft. Potenzial besteht jedoch immer. Unsere zentrale Aufgabe ist, dieses zu identifizieren und gemeinsam mit unseren Kunden zu heben." Das Rote Kreuz hat von der einschlägigen Expertise von Kerkhoff Consulting bei der Beratung von Spitalsträgern in Deutschland und der Schweiz profitiert. Hauptaugenmerk wurde auf Warengruppen wie medizinisches Verbrauchsmaterial und Bekleidung gelegt.

Dauerhaft sparen durch effizientes Einkaufen
Zu Beginn des Projekts haben die Berater die möglichen Einsparungspotenziale analysiert und anschließend mit der Einkaufsabteilung des Roten Kreuzes konkrete Umsetzungsmaßnahmen erarbeitet. In den vergangenen Monaten hat das Rote Kreuz gemeinsam mit Kerkhoff Consulting beispielsweise seine Zahlungskonditionen standardisiert und sein Lieferantenmanagement optimiert. Dabei wurden auch neue, internationale Beschaffungsmärkte erschlossen.

Mitarbeiter profitieren von "Training on the job"
"Wir profitieren immens von diesem Projekt", so ÖRK-Generalsekretär Wolfgang Kopetzky: "Unsere Mitarbeiter waren von Anfang an eingebunden und haben das spezielle Know-How der Berater übernommen." Damit ist der Erfolg des Projekts auch langfristig garantiert. "Selbstverständlich habe ich vor, die bestehenden Kontakte zu Kerkhoff Consulting weiter zu nützen", so Kopetzky: "Wir sind unseren Spendern, aber auch den Hilfsbedürftigen in diesem Land einen effizienten Umgang mit unseren Mitteln schuldig - der Einkauf spielt dabei eine ganz wesentliche Rolle."

Über die Kerkhoff Consulting GmbH
Kerkhoff Consulting ist Europas führende Gesellschaft für Beratungsdienstleistungen in Einkauf und Beschaffung. Kerkhoff Consulting berät mittelständische Unternehmen und Großkonzerne im In-und Ausland sowie die öffentliche Hand bei der Optimierung ihrer Beschaffung. Dazu beleuchtet die Unternehmensberatung unter anderem Einkaufsprozesse und -strukturen, verhandelt mit bestehenden Zulieferern und sucht auf der ganzen Welt gezielt nach geeigneten Lieferanten für ihre Kunden. Mit aktuell etwa 260 Mitarbeitern weltweit und 140 Mitarbeitern in Deutschland (davon 115 Berater) machte Kerkhoff Consulting im Geschäftsjahr 2006 rund 29 Mio. Euro Umsatz. Kerkhoff Consulting ist international mit zehn Standorten in acht Ländern präsent.
Kerkhoff Consulting ist bereits seit 1999 in Österreich tätig, im Sommer 2004 eröffnete das Beratungsunternehmen ein eigenes Büro in Wien mit mittlerweile insgesamt 20 Mitarbeitern. Zu den Kunden in Österreich zählen u. a. Agrana Frucht GmbH & Co KG, M. Kaindl Holzindustrie KG, Möbelwerk Svoboda GmbH & Co. KG, KTM Kühler GmbH.

www.kerkhoff-consulting.com

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

ÖRK-Pressestelle
Mag. Bernhard Jany
Tel.: 01/589 00-151
Mobil: 0664/264 76 02
E-Mail: bernhard.jany@roteskreuz.at
www.roteskreuz.at

Pressestelle Kerkhoff Consulting GmbH
Pleon Publico Public Relations & Lobbying
Mag. Romy Sagmeister
Tel.: 01 / 717 86 146
romy.sagmeister@pleon-publico.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001