Flughafen Wien - SP-Valentin: "Grüne erweisen der Bevölkerung einen schlechten Dienst!"

Wien (SPW-K) - "Einfache Antworten sind nicht unbedingt die klügsten. Die Wiener Grünen erweisen der Bevölkerung mit der Ablehnung der dritten Flughafen-Piste einen schlechten Dienst", reagierte heute der Wien-Vertreter im Dialogforum Schwechat zum Flughafen Wien, Gemeinderat Erich Valentin, auf Aussagen des Grünen Maresch. "Dabei wäre es so einfach, würden die Grünen die Situation einmal ganzheitlich erfassen: Drei Pisten bedeuten die Chance, dass von Überflügen belastete Wiener Gebiete weiter entlastet werden."

Dass Entlastung möglich sei, hätte auch das 16 Punkte umfassende Lärmreduktions-Programm gezeigt, dass derzeit umgesetzt werde, so Valentin. "Eine Blockade der dritten Piste würde logischerweise eine Erhöhung des Anteils der Flüge über jene Gebiete bedeuten, die schon jetzt über Fluglärm klagen."

"Alle jene, die an wirklichen Verbesserungen interessiert sind, können sich gerne einbringen", unterstrich Valentin. "Vor plakativen Forderungen, die tatsächliche Verbesserungen unmöglich machen, ist aber zu warnen!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001