Regierungskrise - GROSZ: "Arbeiten oder Abtreten"

Buchingers Neuwahldrohung ist leider nur ein leeres Versprechen

Wien 2007-06-30 (OTS) - "Die Neuwahldrohung von Sozialminister Buchinger ist leider nur ein leeres Versprechen. Diese Koalition wird zusammengeschweisst von Postenschacher, Privilegien, Ministergehältern und der panischen Angst vor Neuwahlen", so BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz. Es sei aber bezeichnend für den erbärmlichen Zustand der großen Koalition wenn erstmals ein Minister von Neuwahlen spreche, weil "derzeit schaut es in der Koalition so aus, dass dahingewurschtelt und nicht an einem Strang gezogen wird" (O-Ton Erwin Buchinger). "Nicht umsonst ist laut Gallup- Umfrage nur mehr jeder vierte Österreicher mit dieser Bundesregierung zufrieden. SPÖ und ÖVP versuchen mit Streit von dem katastrophalen Stillstand abzulenken und stellen Parteiinteressen vor die Interessen Österreichs. Das BZÖ sagt dazu: Arbeiten oder abtreten, Herr Gusenbauer und Herr Molterer", so Grosz.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001