Schréder SA übernimmt AE Austria

Wien (OTS) - Das belgische Unternehmen Schréder SA übernimmt das österreichische Traditionsunternehmen AE Austria Außenleuchten und Entsorgungssysteme GmbH (vormals Austria Email), den größten Außenleuchtenhersteller Österreichs. Die AE Austria wird dann vollständiges Mitglied der Schréder Gruppe GIE.

Schréder bietet weltweit moderne und innovative Lichtlösungen im Bereich der Außenbeleuchtung an. Die Unternehmensphilosophie ist kurz zusammengefasst: think global - act local. Die Niederlassungen in 36 Ländern arbeiten eigenständig und haben großteils eigene Produktionsstätten. Diese dezentrale Struktur der lokalen Produktion ist die heutige und zukünftige Strategie der Gruppe. Das Unternehmensziel ist die weltweite Technologieführerschaft mit Schwerpunkt auf regionale Produktentwicklungen in einem heterogenen Markt. Ziel ist der weitere kontinuierliche Ausbau der Marktanteile in Österreich durch Stärkung der vorhandenen Strukturen.

Der Vertrieb der Schréder Produktlinie (Straßenleuchten, dekorative Beleuchtung, Tunnelbeleuchtung und Flutlicht), erfolgt weiterhin über die österreichische Niederlassung Luisi-Schréder.

AE Austria Außenleuchten und Entsorgungssysteme GmbH

AE Geschichte - das Unternehmen

Es begann mit dem Kienspan, und es dauerte viele Jahrhunderte, bis aus dieser einfachen Lichtquelle unsere heutigen Beleuchtungskörper wurden. Ein wichtiger Anstoß kam im Sommer 1840, als Karl Rudolf Ditmar, der Pionier und Begründer der Leuchtenindustrie, die Luftzufuhr der gebräuchlichen Öllampen deutlich verbesserte.

Er errichtete daraufhin die erste industrielle Öllampenproduktion in Wien. Die Fa. Ditmar, welche sich später mit der Fa. Gebrüder Brünner vereinigte, ging im Laufe ihrer Entwicklung in unserem heutigen Unternehmen auf und ist Ursprung und Anfang unserer Leuchtenproduktion.

Nach der zukunftsweisenden Erfindung der Glühlampe durch Joseph Swan und Thomas Edison entstanden mit Beginn des vorigen Jahrhunderts die elektrischen Beleuchtungskörper, deren Entwicklung von einfachen Formen bis zum heutigen umfassenden Programm lichttechnisch hochwertiger Leuchten von AE Austria vorangetrieben wurde.

Die derzeitige AE Austria Leuchtengeneration ist daher nicht nur von hoher lichttechnischer Effizienz, sondern hat auch eine Formensprache entwickelt, die aktuelle Ansprüche an Gestaltung umsetzt und neue Impulse gibt. Der Einsatz von energiesparenden Lichtquellen und moderner Elektronik ist dabei eine Selbstverständlichkeit.

Heute stellt sich die AE Austria als modernes Unternehmen dar, das den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts mit Begeisterung entgegen sieht. Moderne Entwicklung und Fertigung, gepaart mit Teamorientierung und der Bereitschaft, sich mit den Bedürfnissen der Kunden gerne auseinander zu setzen, sind der Garant für ein erfolgreiches Unternehmen des 21. Jahrhunderts. Mehr als 160 Jahre Erfahrung in der Leuchtenproduktion stellen sicher, dass die Aufgabenstellungen, die uns unsere Kunden setzen, verstanden und gelöst werden.

Hervorzuhebende Projekte:

Leuchte Schwarzenberg AK117/118 (Schwarzenbergplatz, Wien)
Leuchte Johann Nestroy (Donaubrücke Reichsbrücke, Wien)
Leuchte Haas Haus (Stephansplatz, Wien)
Leuchte GEO (Solar City, Linz)

website: www.aeaustria.at

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Michael Zartl, Geschäftsführer
AE Austria Außenleuchten und Entsorgungssysteme GmbH
1230 Wien, Oberlaaer Straße 253
Tel.: +43 1 61433250
Fax: +43 1 61433247
mzartl@aeaustria.at
www.aeaustria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003