ARGE ALP-Regierungschefs tagen in Bregenz

LH Sausgruber: Umfangreiche Tagesordnung - Übergabe des ARGE ALP-Preises 2007

Bregenz (VLK) - Zum Abschluss des Vorarlberger Vorsitzjahres in
der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (ARGE ALP) findet auf Einladung von Landeshauptmann Herbert Sausgruber kommende Woche (21./22. Juni 2007) die Konferenz der Regierungschefs der ARGE ALP statt. Neben einer umfangreichen Tagesordnung werden dabei auch die Gewinner des ARGE ALP-Preises 2007 bekannt gegeben.

Bei der Tagung im Festspielhaus Bregenz werden dabei unter anderem folgende wichtigen Themen behandelt: das Wasserprotokoll zur Alpenkonvention, die Verkehrssituation im Alpenraum, Energiefragen sowie die Bereiche Daseinsvorsorge im Sozialbereich und der Ausbau der territorialen Kooperationen.

Hochrangige Vertreter der Mitgliedsländer sind angemeldet

Neben ARGE ALP-Präsident Herbert Sausgruber werden in Bregenz die bayerische Europa-Staatsministerin Emilia Müller, die Landeshauptmänner von Tirol, Herwig van Staa, und Südtirol, Luis Durnwalder, Regierungspräsidentin Kathrin Hilber (St. Gallen), Regierungsrätin Eveline Widmer-Schlumpf aus Graubünden, Regierungsrat Marco Borradori (Tessin), Assesore Gianluca Salvatori aus Trient sowie der Salzburger Landesamtsdirektor Heinrich Christian Marckhgott erwartet.

ARGE ALP-Preis 2007: 15.000 Euro Preisgeld wird vergeben

Im Rahmen der Konferenz werden auch die Preisträger des ARGE ALP-Preises 2007 zum Thema "jung, cool und engagiert" bekannt gegeben. Dabei wurden Ideen gesucht, wie junge Menschen für ehrenamtliche und freiwillige Tätigkeiten gewonnen werden können. Von den insgesamt 123 (!) eingereichten Projekten wurden 39 regional ausgewählt. Eine internationale Jury hat inzwischen die Siegerprojekte ermittelt. Somit kann der mit 15.000 Euro dotierte Preis an die sechs Siegerprojekte verteilt werden.

Landeshauptmann Herbert Sausgruber hat bei der ARGE ALP Regierungskonferenz im Juni 2006 von Trient für ein Jahr den Vorsitz übernommen. Vorarlberg hatte damit seit Gründung der ARGE ALP (1972) schon zum dritten Mal den Vorsitz inne (früher dauerte die Präsidentschaft jeweils zwei Jahre, seit 2006 hat man auf ein Jahr umgestellt). In Bregenz wechselt der Vorsitz für das nächste Jahr von Vorarlberg nach Bayern.

Der ARGE ALP gehören in den vier Staaten Deutschland, Italien, Österreich und Schweiz folgende Länder bzw. Provinzen bzw. Kantone mit einer Gesamtbevölkerungszahl von rund 23 Millionen Menschen an:
Bayern, Graubünden, Lombardei, Salzburg, St. Gallen, Südtirol, Tessin, Tirol, Trient und Vorarlberg.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008