Michael Bünker neuer lutherischer Bischof

Eisenstadt (epdÖ) - Der lutherische Oberkirchenrat Hon.-Prof. Dr. Michael Bünker ist zum Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich gewählt worden. Die in Eisenstadt tagende Synode der Evangelischen Kirche A.B. wählte den 53-jährigen aus Kärnten stammenden Theologen am 1. Juni um 17.55 Uhr im 7. Wahlgang mit der notwendigen Zweidrittelmehrheit.
38 der 55 abgegebenen gültigen Stimmen entfielen auf Bünker. Bünker möchte sich einsetzen für eine "offene und reformbereite Kirche". Der neue Bischof betonte bei dem seiner Wahl vorausgegangenen Hearing, viele kirchliche Arbeitsbereiche seien nur durch das Engagement von Einzelpersonen entstanden, "die keine Theologen waren". Bünker tritt auch für Maßnahmen ein, die Frauen ermutigen und befähigen, in allen Formen von kirchlichen Gremien mitzuarbeiten. Zur Frage des Religionsunterrichts in öffentlichen Schulen erklärte er, damit seien die Kirchen veranlasst, ihre Inhalte im öffentlichen Diskurs zu präsentieren.
Der designierte neue Bischof tritt sein Amt am 1. Januar 2008 an. Sein Vorgänger Bischof Mag. Herwig Sturm geht mit Jahresende 2007 in Pension.
Michael Bünker wurde in Leoben geboren. Nach der Volksschule in Radenthein und dem Gymnasium in Villach studierte er Evangelische Theologie in Wien. Der Tätigkeit im Religionsunterricht und dem Lehrvikariat in Wien-Döbling folgte 1981 die Promotion in Evangelischer Theologie. Bünker war Pfarrer in Wien-Floridsdorf und ab 1991 Direktor der Evangelischen Religionspädagogischen Akademie in Wien. Acht Jahre später wählte die Synode Bünker zum geistlichen Oberkirchenrat in der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich. Seit 2003 lehrt er als Honorarprofessor an der Evangelisch-Theologischen Fakultät Wien. Die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) bestellte ihn im Herbst 2006 zum Generalsekretär. Bünker ist verheiratet, hat zwei Kinder und ein Enkelkind.
Der lutherische Bischof ist nach der Kirchenverfassung der "erste Pfarrer" der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich. Er hat die Aufgabe der "geistlichen Leitung". Er hat über die Verkündigung des Evangeliums zu wachen und dafür zu sorgen, "dass die Einheit der Kirche gewahrt und ihre Ordnungen eingehalten werden". Neben der Seelsorge an den AmtsträgerInnen der Kirche hat er auch die Verpflichtung, "die Stimme der Kirche in der Öffentlichkeit zur Geltung zu bringen".

Die Evangelische Kirche A.B. in Österreich zählt rund 318.000 Mitglieder in den Diözesen Burgenland, Kärnten/Osttirol, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg/Tirol, Steiermark und Wien.

Porträtfoto des neuen Bischofs auf http://presse.evang.at . Weitere Fotos folgen.

Rückfragen & Kontakt:

epdÖ
Tel.: (01) 712 54 61 DW 12
Dr. Thomas Dasek
epd@evang.at
http://www.evang.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EPD0001