Schloss Velden zum Luxushotel wach geküsst

Schlosshotel Velden eröffnet - LH Haider zeichnet Kärntenbotschafter Gunter Sachs mit Großem Goldenen Ehrenzeichen aus

Klagenfurt (LPD) - Es war eine märchenhafte Eröffnung, ganz wie es sich für ein Schloss geziemt. Auf der Bühne wurde Dornröschen von ihrem Prinzen wach geküsst, womit auch Schloss Velden symbolisch wiedererweckt wurde. Das Fünf-Sterne-Deluxe-Hotel bietet 105 Gästezimmer und Suiten, 50 Privatresidenzen und einen 3.500 Quadratmeter großen SPA-Bereich. Rund 100 Mio. Euro investierte die Hypo Group Alpe-Adria in das Hotel, das von "Capella Hotels and Resorts" betrieben wird. Bei der Eröffnung am heutigen Pfingstmontag, gab es für Vorbesitzer Gunter Sachs eine besondere Ehrung. Landeshauptmann Jörg Haider überreichte ihm für seine Verdienste um den Kärntner Tourismus das "Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Kärnten".

Der Landeshauptmann bezeichnete das Schlosshotel als neuen Stern am "europäischen, österreichischen und kärntner Tourismushimmel". Er sei sicher, dass das Projekt noch viele touristische Investitionen mit sich ziehen und für die weitere Internationalisierung des heimischen Tourismus sorgen werde. Gunter Sachs nannte Haider einen begeisterten Kärntner und wichtigen Botschafter des Landes. Er dankte ihm für das Mittragen des Schlosshotelprojektes und dafür, dass er den Kärntner Tourismus "glänzen macht".

Hypo Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Kulterer dankte allen am Projekt Beteiligten. "Wenn in Velden die Post abgeht, herrscht in der gesamten Kärntner Wirtschaft gute Stimmung", beschrieb er die erhoffte Wirkung des Schlosshotels. Zur Verbindung der Hypo mit der Bayrischen Landesbank meinte Kulterer, dass hier eine großartige Dimension entstehe, die viel Kraft für Kärnten mit sich bringe.

Horst Schulze, der Präsident von Capella Hotels, zeigte sich "glücklich und begeistert" darüber, dass sein Unternehmen "an der Vision" teilnehmen könne. Capella Hotels sei stolz, Teil der Gemeinde Velden zu sein und wolle ein guter Nachbar sein. "Leben, Herz und eine Seele" habe man in das Schloss mit 190 Mitarbeitern gebracht, von denen 170 aus der Region stammen.

Dank für die Projektbeteiligten gab es auch von Schloss Velden-Generaldirektor Henning Reichel und Bürgermeister Ferdinand Vouk. Der Bürgermeister nannte Velden die "Hauptstadt des Sommers" und betonte, dass auch die Bevölkerung sich über das neue Schlosshotel freue. Das würden auch die 7.500 Besucher des Tages der offenen Tür am gestrigen Sonntag unterstreichen.

Bei der Eröffnungsfeier des Schlosshotels Velden waren seitens der Landesregierung auch die Landesräte Wolfgang Schantl, Reinhart Rohr und Josef Martinz anwesend. Die Ökumenische Segnung erfolgte durch Pfarrer Josef Leyrer und Pfarrer Adalbert Tölgyes.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001