ORF NÖ-Betriebsratsobmann zu Vorwürfen gegen Kollegen

Wien (OTS) - Als Betriebsratsobmann des ORF NÖ sehe ich mich veranlasst, nach Pressemeldungen vom 23. 5. 2007 klarzustellen: Die Vorgangsweise von orf.at-Redakteuren, sich mit den Worten zitieren zu lassen, Mitarbeiter des ORF NÖ hätten "nicht einmal das Mindestmaß an Kollegialität und journalistischer Sorgfalt eingehalten" (Standard, APA 0149, 23. 5. 07) stößt bei mir auf völliges Unverständnis. Wer dies noch dazu anonym tut, richtet sich von selbst.

Die Frage ist vielmehr, wie groß denn das Maß an Kollegialität jener ist, die solche Wege gehen. Als Betriebsratsobmann kann ich dem Versuch, das Ansehen der Mitarbeiter des ORF NÖ zu schädigen, nur eine klare Absage erteilen. Die Urheber sollten sich die Frage stellen, wem hier ein Dienst erwiesen werden soll.

Zur Sache: Die Berichterstattung des ORF NÖ war selbstverständlich richtig und korrekt.

Rückfragen & Kontakt:

ORF NÖ
Robert Ziegler
Betriebsratsobmann
Mobil: 0676 504 48 04

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001