Strache: Putin ist in Österreich herzlich willkommen

Wien (OTS) - "Der russische Präsident Putin ist mit mindestens dem gleichen Respekt zu behandeln wie der amerikanische Präsident Bush", erklärte heute FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache. Gerade was die Menschenrechte betreffe, hätten die USA Guantanamo oder Abu Ghraib zu verantworten und den völkerrechtswidrigen Krieg gegen den Irak, um nur einige Beispiele aus einer sehr langen Liste zu nennen.

Putin habe Russland in seiner bisherigen Amtszeit enorm weitergebracht, betonte Strache. Russland sei ein wichtiger Wirtschaftspartner Österreichs und solle dies auch bleiben. "In Österreich ist er uns herzlich willkommen", betonte der FPÖ-Bundesparteiobmann. Man solle den Besuch des russischen Präsidenten als die Ehre und Auszeichnung empfinden, die er darstelle.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Karl Heinz Grünsteidl, Bundespressereferent
Tel.: +43-664-44 01 629, karl-heinz.gruensteidl@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009