Österreichischer dm Frauenlauf-Award an Stella Deetjen

Österreichischer dm Frauenlauf 2007 wieder mit internationalen Gästen und unglaublicher Rekordbeteiligung

Wien (OTS) - In diesem Jahr wird der Österreichische dm Frauenlauf Award an eine herausragende Frau, die sich für Straßenkinder und Leprabetroffene in Indien engagiert, verliehen: Stella Deetjen. Am 3. Juni 2007 kommt sie nach Wien und wird vor tausenden Frauen und Mädchen den Award entgegennehmen.
Der Österreichische dm Frauenlauf Award, der 2004 zum ersten Mal verliehen wurde und auch heuer wieder von dm - drogerie markt unterstützt wird, wird von den Veranstaltern des Österreichischen dm Frauenlaufs an mutige Frauen vergeben, die bereit sind, für ihre Ideale zu kämpfen.

Stella Deetjen - der "Stern von Benares"

Als damals 22-jährige kam Stella Deetjen auf einer Indienreise in der Stadt Benares zum ersten Mal mit Straßenkindern von Leprabetroffenen in Berührung. Sie beschloss den aus der Gesellschaft ausgestoßenen kranken Obdachlosen zu helfen und eröffnete mit 100 Dollar Startkapital eine Straßenklinik. Einige Jahre später konnten die Kinder in einem eigenen Heim untergebracht werden, gehen zur Schule und haben nun eine echte Perspektive im Leben.
Zu Beginn stieß ihr Vorhaben auf starke Widerstände. In dem vom Kastensytem geprägten Indien wurde sie von der Bevölkerung angefeindet. Mittlerweile gilt sie jedoch als der "Stern von Benares" und als Nachfolgerin von Mutter Teresa. Ihre Organisation firmiert unter dem Namen "Back to Life" e. V. und setzt sich weltweit für die Aufklärung gegenüber Lepra ein.

Duell Papp - Mockenhaupt verspricht Spannung im Elitelauf

Im Jubiläumsjahr treffen erneut internationale Top-Läuferinnen im Elitebewerb aufeinander. Dabei bahnt sich ein spannendes Duell im Wiener Prater an: Die ungarische Vorjahres-Siegerin Krisztina Papp trifft am 3. Juni auf die deutsche Siegerin von 2005, Sabrina Mockenhaupt. Mockenhaupt, heuer 4. bei der Hallen EM und die derzeit stärkste 5.000 und 10.000 Meter-Läuferin Deutschlands konnte 2005 den Elite-Lauf mit einem damaligen Streckenrekord von 15:42,9 für sich entscheiden. Krisztina Papp unterbot diesen Streckenrekord im Vorjahr um 7 Sekunden und lief in 15:35,9 noch vor der lange führenden australischen Favoritin Eloise Wellings ins Ziel.

Neben Krisztina und "Mocki" gehen am 3. Juni folgende weitere Top-Athletinnen mit internationalem Rang beim Österreichischen dm Frauenlauf - damit ist ein interessantes Rennen garantiert:

  • Sonia O'Sullivan (IRL), Olympia-Zweite in Sydney 2000, 5.000m Weltmeisterin 1995, 3-malige Europameisterin, hält in 5:25,36 noch immer den Weltrekord über 2.000 Meter, ist heuer in ihrem letzten aktiven Jahr und möchte noch einmal vor Wiener Publikum laufen
  • Nathalie de Voss (BEL), 3. Platz beim 10.000-Meter-Europa-Cup in Ferrara
  • Victoria Mitchell (AUS), 4. Platz beim IAAF World Cup 2006

Auch die österreichische Rekord-Läuferin Susanne Pumper, die den Österreichischen dm Frauenlauf bereits 6 Mal gewinnen konnte, hat ihre Teilnahme angekündigt.

Neuer Teilnehmerinnenrekord

Zwar steht der neue Teilnehmerinnenrekord schon seit 9. Mai fest, nach Bearbeitung aller eingegangenen Anmeldungen ist die Zahl der Starterinnen aber weiter angewachsen. Bis jetzt haben sich sensationelle 14.238 Frauen und Mädchen aus 46 Nationen für den Jubiläumslauf des Österreichischen dm Frauenlauf 2007 genannt. Damit wurde der Teilnehmerinnen-Rekord vom letzten Jahr, mit 12.070 Läuferinnen, um ganze 17,6 Prozent getoppt.

Mehr Informationen zum Österreichischen dm Frauenlauf unter

www.oesterreichischerdmfrauenlauf.at office@oesterreichischerdmfrauenlauf.at
Tel. 01/7138786-0

Rückfragen & Kontakt:

Susanne Paschke
Österreichischer Frauenlauf GesnbR
Postfach 17, 1031 Wien
Tel. 01/7138786-14
s.paschke@oesterreichischerdmfrauenlauf.at
www.oesterreichischerdmfrauenlauf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FRL0001